Es wird komplizierter

Im oberen Bereich der Wilhelmshöher Allee finden ja bekanntlich seit Montag Gleisbauarbeiten statt. Die haben den Verkehr bisher nicht sonderlich beeinträchtigt. Aber seit heute gibt es, wohl in Vorbereitung auf die komplizierteren Arbeiten am Wochenende, nur noch eine Fahrspur in jede Richtung, statt der bisher üblichen zwei. Noch komplizierter: Der Verkehr stadteinwärts wird auf die zweite stadtauswärts führende Spur umgeleitet, was beim ersten Mal ein recht merkwürdiges Gefühl erzeugt.

Hier entsteht ein Sprachführer

In seinem Büro in der Buchhandlung Brencher geht Jörg Robbert heute zum letzten Mal mit dem Grafiker Wolfgang Fricke (rechts) , der auch als Co-Autor mitgearbeitet hat, die Seiten eines neuen Sprachführers durch. Der heißt „Schbrechs richtich!“ und ist „eine Inführung ins Nochdhessische“. Die Manuskripte wandern heute noch in die Druckerei. Ab morgen soll gedruckt werden, der Sprachführer bereits Anfang Dezember im den Läden stehen. Da hon mäh lange druff gewachded.

Doh bäßde Bladde!

Buchhändler und Verleger Jörg Robbert (Buchhandlung Brencher, Bad Wilhelmshöhe) hat wieder genau hingehört, nordhessische Sprüche und Phrasen gesammelt und mit einem Augenzwinkern auf ein neues Mundart-Plakat gebracht. Das lädt dazu ein, mit Redewendungen wie „Eimoh äß keimoh“ oder „Ahle Liewe rosded nidd“ in die Feinheiten unserer Umgangssprache einzutauchen. Das Plakat gibt es für 8,95 Euro überall im Kasseler Buchhandel. Also bassd uff!

Tipp bei Erkältung 

Das Wetter ist schmuddelig und dazu geeignet, eine Erkältung hervorzurufen. Damit es nicht soweit kommt, hat Angela Müller-Rebstein, Inhaberin der Landgraf-Karl-Apotheke in Wilhelmshöhe, einen Tipp: „Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung sollte man sofort das Immunsystem unterstützen. Das geht etwa mit Vitaminen oder pflanzlichen Extrakten, die diverse Produkte enthalten. Besonders wichtig ist die Kombination aus Zink mit Vitamin C für die Stärkung des Immunsystems. Ferner können Salbei-Bonbons beim Desinfizieren helfen. Hat man erst einen Schnupfen, so können Schleimlöser und Nasentropfen helfen. Auch das Inhalieren, zum Beispiel mit Emser-Salz, tötet Viren ab und löst alles aus den Bronchien und Nebenhöhlen. Gegen eine richtige Grippe hilft nur eine rechtzeitige Impfung.“

Es weihnachtet schon

Während die Weihnachts-Deko in der Innenstadt erst morgen Abend angebracht wird, ist man in Wilhelmshöhe schon weiter. Sowohl am Bahnhof Wilhelmshöhe, als auch am City Center verbreitet der Weihnachtsschmuck bereits vorweihnachtliches Flair.

Ausfall der Busse und Bahnen war Thema

Bei Burkay Bilir vom Birman-Kiosk am Bahnhof Wilhelmshöhe war der stundenlange Ausfall der Busse und Bahnen Gesprächsthema: „Es hat sich bemerkbar gemacht, seitdem die Bahnen nicht mehr fahren, sind schon weniger Menschen und damit auch weniger Laufkundschaft unterwegs. Doch ob sich die Kunden informierten, wann die Bahnen wieder fahren oder die Bauarbeiter von der Wilhelmshöher Allee berichteten – der Ausfall der Busse und Bahnen war hier heute das Gesprächsthema.“

 

Die Zeit genutzt 

Die Zeit, in der heute keine Busse und Bahnen fahren, wird auf der Wilhelmshöher Allee für die Sanierung des Gleisbetts genutzt. Natürlich finden die Arbeiten unabhängig von der aktuellen Betriebsversammlung der KVG statt und sollen etwa eine Woche andauern. Derzeit ist auf der Wilhelmshöher Allee zwischen dem Roten Kreuz und dem Bahnhof Wilhelmshöhe in stadteinwärtiger Richtung eine Fahrspuhr gesperrt. Wenn die Trams wieder fahren, werden sie auch die Baustelle passieren können.

Keine Busse und Bahnen – was sagt ihr dazu?

Helga Waligora ist normalerweise regelmäßig mit Bus und Bahn unterwegs: „Die Ankündigung, dass heute mehrere Stunden keine Busse und Bahnen fahren kam rechtzeitig, man war durch die Anzeigetafeln der KVG oder die Berichterstattung in der HNA darauf vorbereitet. Daher verzichte ich heute auf den ÖPNV und mache alles zu Fuß, das ist kein Problem. Aber für Reisende, die gerade am Bahnhof Wilhelmshöhe ankommen und unvorbereitet sind, ist es sicher ungünstig.“

Schonmal drauf einstellen

Nutzer des ÖPNV sollten sich darauf einstellen, dass am kommenden Montag (20. November) die KVG eine Konzern-Vollversammlung abhält. Von 9.30 Uhr bis etwa 15 Uhr verkehren keine Busse und Bahnen. Lediglich auf einigen Tram-Strecken wird ein Ersatzverkehr eingerichtet. Busse des NVV und Regiotrams sind nicht betroffen. Also plant den Weg zur Schule, Uni oder zur Arbeit sicherheitshalber schonmal ohne die öffentlichen Verkehrsmittel. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Homepage der KVG.

Tag der offenen Tür am WG

An diesem Samstag (18. November) bietet das Wilhelmsgymnasium in der Kunoldstraße einen Schnuppertag an. Von 10 Uhr bis 13 Uhr haben Schüler der vierten Klassen und ihre Eltern die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür über die Bildungsangebote, Arbeitsgemeinschaften und die räumlichen Gegebenheiten der Schule zu informieren.

Ein Spaziergang im Park 

Das herrliche Wetter heute lädt dazu ein, den goldenen Herbsttag im Freien zu verbringen. Etwa bei einem Spaziergang durch das sonnendurchflutete Weltkulturerbe des Wilhelmshöher Bergparks. Allerdings sollte man sich hier von den Wiesen fernhalten, denn aufgrund des Regens der vergangenen Tage sind diese doch recht schlammig.

Seite 4 von 259« Erste...23456...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close