DRK Kassel-Wolfhagen verstärkt Nachwuchswerbung

Auch das DRK Kassel-Wolfhagen ist vom wachsenden Fachkräftemangel betroffen. Das wirke sich vor allem in den Pflegeberufen aus, sagte Kreisverbandschef Manfred Wölfert während der Kreisversammlung im Haus der Kirche. Deshalb wolle sich der Verband im Internet  verstärkt als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Außerdem setzt der Verband auf die Ausbildung eigenen Nachwuchses. Momentan sind 18 Azubis im Pflegebereich und im Rettungsdienst beschäftigt. Die Umschulung zum neuen Berufsbild des Notfallsanitäters sei sehr erfolgreich, berichtete Geschäftsführer Gerhold-Toepsch.

DRK Rettungsdienst: Einsatzverdoppelung in zehn Jahren

Der Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Kassel-Wolfhagen bekommt immer mehr zu tun. Vergangenes Jahr sei die Zahl der Einsätze nochmals um 3,5 Prozent auf nunmehr 25699 gestiegen, hat dessen Geschäftsführer, Holger Gerhold-Toepsch, gerade während der Kreisversammlung des Verbandes im Haus der Kirche in Bad Wilhelmshöhe berichtet. Hinzu kommen etwa 1300 Einsätze des Rettungshubschraubers Christoph 7.  Innerhalb von zehn Jahren hätten sich die Einsätze damit verdoppelt. Der Kreisverband spricht von einem wirtschaftlich erfolgreichen 2016. MIt dem Überschuss, den der Verband nicht beziffert, sollen unter anderem Projekte zur Stärkung des Ehrenamts im DRK realisiert werden.

IC-Bahnhof weiter gesperrt 

Wegen eines herrenlosen Koffers bleibt der IC-Bahnhof weiter gesperrt. Der Zugverkehr der Deutschen Bahn ist derzeit nicht betroffen. Gesperrt sind der westliche Haupteingang und der Westeingang. Der rote Trolley steht einsam direkt vor dem Gebäude. Ein  Polizeihund, der als sehr zuverlässig gilt, hat angeschlagen. Nun wartet die Polizei auf Experten aus Wiesbaden, die den Koffer untersuchen werden..

Bahnhofsperrung: Trams werden umgeleitet

Wegen der Sperrung des ICE-Bahnhofs Wilhelmshöhe kommt es derzeit zu zahlreichen Umleitungen im Tramverkehr. Das haben wir soeben von der KVG erfahren. Der Vorplatz ist vollständig gesperrt und darf wegen des herrenlosen Koffers nicht angefahren und betreten werden. Busse sollen am Straßenrand halten und abfahren.

Umleitungen bei den Trams (bis mindestens 14.15 Uhr):
LINIE 1: Fährt von der Holländischen Straße kommend über Königsstraße, Rathaus-Fünffensterstraße, Scheidemannplatz, Lutherplatz und Holländische Straße.
LINIEN 3,4: Wenden an der Stadthalle und fahren nicht weiter Richtung ICE-Bahnhof.
LINIEn 7: Von Ihrhingshäuser Straße, dann Königsstraße, Ständeplatz, Scheidemannplatz, dann wieder Richtung Ihringshäuser Straße.

Schienenersatzverkehr:
Vier Busse fahren derzeit ersatzweise zwischen ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe (Straßenrand Wilhelmshöher Allee) und dem Kasseler Rathaus.

Kampfmittelsuche in der Wilhelmshöher Allee

Nachdem die Arbeiten im Gleisbereich abgeschlossen sind, stehen demnächst weitere Maßnahmen zur Aufwertung der Wilhelmshöher Allee an. Um insbesondere weitere Baumpflanzungen sicher durchführen zu können, muss zunächst sichergestellt werden, dass sich keine Kampmittel mehr im Boden befinden. Daher wird vom kommenden Montag bis Mittwoch, 10. Mai, eine Kampfmittelsuche durchgeführt. Da auch parkende Fahrzeuge die Messwerte verfälschen können, müssen im Untersuchungsbereich zwischen Lange Straße und Humboldtstraße Halteverbotszonen eingerichtet werden. Um die Beeinträchtigungen für Anwohner, Besucher und Gewerbetreibende so gering wie möglich zu halten, werden die betroffenen Parkplatzflächen jeweils nur für einen halben Tag gesperrt und stehen dann wieder zur Verfügung. Der Zeitraum der Sperrung kann der jeweiligen Beschilderung entnommen werden.

Seite 30 von 259« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close