Kirchen bekennen sich zur Zukunft der Telefonseelsorge

Vertreter er der evangelischen und katholischen Kirche und der Kommunalpolitik diskutieren im Pavillon der Christus-Kirche in Bad Wilhelmshöhe vor gut 100 Gästen über die Zukunft der Telefonseelsorge Nordhessen, die ihren 60. Geburtstag feiert.Obwohl die Kirchen den Gürtel enger schnallen müssen, werde das Angebot der Telefonseelsorge weitergeführt und fortentwickelt. Die Gemeinden müssten dieses Angebot aber als Gemeinschaftsaufgabe zur psychosozialen Versorgung der Menschen in der Region begreifen, sagt Pfarrerin NIcola Haupt, Leiterin Sonderseelsorge bei der evangelischen Landeskirche. Es gebe immer noch Kommunen, die die Telefonseelsorge als Luxus betrachteten, kritisiert ihr Kollege Dr. Andreas Ruffing vom Bistum Fulda. Auf Spenden wird die TS weiterhin angewiesen bleiben. Finanzielle Zusagen machen die Kommunalvertreter in der Runde keine.

Leichter Regen trübt die Feierfreude nicht

Von 15 bis 18 Uhr wird heute an der Reformschule in Bad Wilhelmshöhe das alljährliche Fest zur Einschulung der neuen Schüler gefeiert, das sowohl Kontakte zwischen den „Neuen“ und den „Ältern“ wie auch zwischen den Eltern fördern will. Der Regen tut der Stimmung auf dem Schulhof keinen Abbruch, der Maltisch steht halt jetzt in der Cafeteria.

Vitos Orthopädie investiert 20 Millionen in neues Bettenhaus

Der Gesundheitskonzern Vitos investiert gut 20 Millionen Euro in den Neubau eines Bettenhauses an der Orthopädischen Klinik in Bad Wilhelmshöhe. Da viergeschossige Gebäude mit 126 Pflegebetten wird auf dem Gelände des früheren Schwesternheims neben der Klinik errichtet. 2018 soll es schon losgehen. 2020 soll der Neubau fertig sein. Das alte Bettenhaus wird teilweise abgerissen, der Rest umfunktioniert. Im Ortsbeirat Bad Wilhelmshöhe sind die Pläne heute Abend augenscheinlich begrüßt worden. Das bisherige Bettenhaus ist über 50 Jahre alt und entspricht nicht mehr heutigen Pflegestandards.

Enten füttern? Bitte nicht!

Das Füttern von Enten und Schwänen mit Brotresten ist bei Spaziergängern im Bergpark (und nicht nur dort) sehr beliebt. Doch bittet das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie auf solchen Tafeln am Lac darum, auf das Füttern der Wasservögel zu verzichten. Brot sei nicht deren natürliche Nahrung, überfütterte Tiere würden zudem leicht erkranken. Die nicht gefressen Reste schädigen überdies die Gewässer.

Dieb im Bahnhof Wilhelmshöhe verhaftet

Für einen verurteilten Dieb endete die Reise gestern gegen 15 Uhr hinter Gittern. Der 33-Jährige aus Rumänien fiel der Bundespolizei im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe auf. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Heidelberg mit Haftbefehl zur Strafvollstreckung gesucht wurde. Daraufhin brachten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden.

Blick in die Grube

Nach dem Abriss eines Hauses an der Landgraf-Karl-Straße haben hier nun die Vorbereitungen für den Bau eines neuen Mehrfamilienhauses begonnen. Zumindest die Ausschachtungsarbeiten sind schon weit fortgeschrittenen. Die Fotos zeigen den Ist-Zustand sowie eine Visualisierung des geplanten Neubaus. 

„Flüchtlingshilfe wichtiger denn je“

Im Bahnhof Wilhelmshöhe werben heute die Studenten Fadi (von links), Dennis und Sinje für Förderschaften der UNO-Flüchtlingshilfe. Für einen gewissen Jahresbeitrag lässt sich eine solche Förderschaft erwerben und damit die Flüchtlingshilfe der Vereinten Nationen unterstützen. „Die UNO-Flüchtlingshilfe ist aktuell wichtiger denn je, nie gab es soviel zu tun wie dieser Tage“, sagt Dennis. Der Stand der Uno-Flüchtlingshilfe ist heute, Freitag und Samstag jeweils von 10 Uhr bis 20 Uhr am Bahnhof zu finden.

Fast alles nach Plan 

Am Bahnhof Wilhelmshöhe weist aktuell nur ein Zug Verspätung auf: Der ICE 370 nach Berlin (planmäßig 14.43 Uhr) kommt 35 Minuten später. Zudem ist die Bahnstrecke zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt. Reisende, die diese Route befahren wollen, sollten sich am Info-Schalter über Alternativen informieren. 

Seite 1 von 24312345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close