Ulla Hahn liest

Am morgigen Dienstag ist Ulla Hahn zu Gast im Anthroposophischen Zentrum in Wilhelmshöhe, wo sie auf Einladung der Buchhandlung Brencher ihr neues Buch vorstellt. Ab 19.30 Uhr liest sie dort aus ihrem Roman „Wir werden erwartet“. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es noch im Anthroposophischen Zentrum, bei Brencher oder beim HNA-Kartenservice. 

Schmuckstück zu gewinnen 

Wenn am Freitag (27. Oktober) Bad Wilhelmshöhe zum zehnten Mal verzaubert, lädt Anja Schmidt, Inhaberin des Schmuck-Ateliers Alleegria, ihre Gäste zu einem Glas Sekt ein. Dabei kann man nicht nur die Neuheiten der eigenen Schmuck-Kollektion in Augenschein nehmen, sondern mit etwas Glück auch einen Kronenring gewinnen, den Anja Schmidt als Preis eines Gewinnspiels auslobt. 

Erste weihnachtliche Inspirationen

Am Freitag hat im Rahmen des Events „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ auch das Geschäft „Herzensgut“ bis 23 Uhr geöffnet. Hier kann man sich bereits Anregungen für die weihnachtliche Deko oder Inspirationen für Geschenke holen. Zudem kündigt Mitarbeiterin Sabine Kirchhoff eine kleine Überraschung für alle Besucher an. Diese gibt’s, solange der Vorrat reicht.

Kulinarisches Einkaufserlebnis

Wenn Bad Wilhelmshöhe am Freitag (27. Oktober) zum zehnten Mal verzaubert, öffnet auch das Haus der Geschenke seine Türen länger. Bis 23 Uhr kann man hier im Laden stöbern und sich dabei mit Pasta-Gerichten vom eigens aufgebauten Nudel-Wagen kulinarisch verwöhnen lassen. Dazu werden unterschiedliche Kaffee-Spezialitäten angeboten. Mitarbeiterin Barbara Obach rechnet auch in diesem Jahr wieder mit einem großen Besucheraufkommen: „In den vergangenen Jahren wurden das Event und die einzelnen Angebote sehr gut angenommen, die Wilhelmshöher Allee war immer rappellvoll.“

Bad Wilhelmshöhe verzaubert wieder

An diesem Freitag (27. Oktober) lädt Bad Wilhelmshöhe bereits zum zehnten Mal zur illuminierten Shopping-Nacht mit buntem Programm ein. Zahlreiche Wilhelmshöher Geschäfte werden im Rahmen des Events „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ länger geöffnet haben und bieten unterschiedlichste Attraktionen. Die Eröffnung der zehnten Auflage von „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ findet um 18.30 Uhr im Haus der Kirche statt. Hier wird um 19.45 Uhr und um 21 Uhr Kabarettist Gerrit von Bamberg mit seinem „Jubiläumszauber“ auftreten. Um 22 Uhr gibt’s zudem eine Feuershow mit „Spiral Fire“. Natürlich wird auch Kassel Live vor Ort sein und euch Impressionen des Abends vermitteln. 

Bananenparkplätze gesperrt

Die Erneuerung der sogenannten Bananenparkplätze am Bergpark Wilhelmshöhe läuft schon seit geraumer Zeit, zumindest im hinteren Bereich der Parkplätze. Nach Abschluss der Wasserspiel-Saison kommt nun der vordere Bereich an die Reihe. Dieser ist seit heute gesperrt. Der Umbau soll bis ins kommende Jahr andauern, Teile der Parkplätze sollen zum Beginn der Wasserspiele 2018 fertig sein. Bis es soweit ist, steht Besuchern des Parks der Brandt-Stoph-Parkplatz zur Verfügung. Mehr über den Umbau der Parkplätze erfahrt ihr hier.

Das ging fix

Eigentlich sollten die Arbeiten an den Gleisen auf der Wilhelmshöher Allee oberhalb der Rolandstraße noch bis Ende dieser Woche andauern, doch wurde man offenbar schneller als geplant fertig. Die Baustelle ist verschwunden und die Allee wieder in beide Richtungen ohne Einschränkungen befahrbar. 

Geduld ist gefragt

Die Anzeigen am Bahnhof Wilhelmshöhe leuchten wie die Weihnachtsbäume. Bahnreisende, die heute Richtung Norden wollen, müssen sich in Geduld üben, die Züge weisen Verspätungen von bis zu 60 Minuten auf (etwa der ICE nach Hamburg, der bereits vor einer Stunde kommen sollte). Weitere Züge sind teils stark besetzt. 

Bauernregel des Tages 

„Wenn’s Sankt Severin gefällt, bringt er die erste Kält‘.“ Heute ist der Gedenktag des heiligen Severin, im späten 4. Jahrhundert Bischof von Köln und noch heute Schutzpatron der Stadt. Im Vergleich zur vergangenen Woche hat es sich doch merklich angekühlt, das Wetter in Wilhelmshöhe zeigt sich heute nass-kalt. Ob es so bleibt, erfahrt ihr hier.

Sperrung des Besucherparkplatzes im Bergpark

Ab heute wird der Besucherparkplatz im Bergpark gesperrt. Heute Morgen ist bereits ein kleiner Teil im hinteren Bereich des Parkplatzes abgesperrt. Der Umbau des Parkplatzes, der eine verbesserte Parksituation schaffen soll, wird noch bis ins kommende Jahr andauern. Ersatzweise wird den Besuchern des Bergparks der Brandt-Stoph-Platz zu Verfügung stehen. Mehr zu dem Umbau lest ihr auf HNA.de.

Alt und neu

Im Bergpark Wilhelmshöhe wird derzeit nicht nur die Löwenburg saniert, sondern auch die etwa 650 Meter lange Mauer, die den Weg zur Burg flankiert. Die sogenannte Tiergartenmauer wird für rund eine Million Euro instandgesetzt. Während im oberen Teil der über 200 Jahre alten Mauer noch alte und neue Steine am Wegesrand darauf warten verbaut zu werden, lässt sich im unteren Abschnitt bereits das Ergebnis der Sanierung sehen. Mehr über die Sanierung der Tiergartenmauer erfahrt ihr hier.

Blick auf die Löwenburg

Die Sanierung der Löwenburg im Wilhelmshöher Bergpark macht Fortschritte. Die insgesamt 30 Millionen Euro teure Maßnahme dauert allerdings noch eine Weile an, voraussichtlich 2022 soll die Löwenburg wieder vollständig zugänglich sein. Verborgen vor den Blicken der Spaziergänger tut sich auch im Inneren der Burg etwas. Was genau sich hinter den Baugerüsten abspielt, erfahrt ihr hier.

Seite 1 von 25212345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close