Bahn fährt mit Einschränkungen

Nach dem Chaos, das Sturmtief Frederike gestern anrichtete, geht der Bahnverkehr heute weiter, leider immer noch mit vielen Ausfällen und Verspätungen. Die Züge nach Hamburg, München, Halle und Hagen fallen aus. Per Anzeige wird gebeten, sich Informationen am Schalter zu suchen, vor diesem hat sich bereits eine lange Schlange gebildet. Weitere Informationen zu den Folgen gibt es hier.

Gespenstische Ruhe

Im Wilhelmshöher Bahnhof herrscht eine geradezu gespenstische Ruhe, obwohl zur Zeit noch alle Züge pünktlich fahren. Viele Reisende scheinen wohl den Warnungen der DB gefolgt zu sein und haben ihre Fahrten verschoben. Eine Reisende sagte gerade: „Heute ist mir das egal, Hauptsache, ich komme am Samstag wieder zurück.“

Polizei bittet um Hinweise: Handtasche von Seniorin gestohlen

blaulichtGestern Abend kurz vor 19 Uhr hat ein Unbekannter einer Seniorin in der Landgraf-Karl-Straße in Bad Wilhelmshöhe die Handtasche gestohlen. Diese lag vorne im Rollator der 79-Jährigen. Der Täter erbeutete ein iPhone 6 und 1500 Euro Bargeld. Die Polizei sucht laut der Täterbeschreibung der Seniorin nach einem jungen Mann, der ca. 1,75 m groß ist. Er trug eine schwarze Wollmütze und eine enge, dunkle Jacke. Die gestohlene Handtasche ist schwarz mit türkisfarbenen Flecken und hat einen schwarz-türkis gestreiften Haltegriff. Wer etwas gesehen hat, meldet sich bitte unter 0561/ 9100.

Impressionen aus dem Hamam

Weil es so schön ist und man bei diesem „Wetter“ so gerne von wärmeren Zeiten träumt, hier noch ein paar Impressionen von der Hamam-Baustelle in der Kurhessen Therme. Im Frühjahr wird eröffnet. So lange müsst ihr aber nicht von wärmeren Zeiten träumen. Wir werden morgen hier auf Kassel Live Eintrittskarten für die Therme verlosen. Stay tuned.

Warme Gedanken

Man muss bei diesem Wetter auch mal antizyklisch arbeiten, dachten wir uns und sich warme Gedanken machen. Deshalb haben wir mal in der Kurhessen Therme nachgefragt, was denn der Stand der Um- und Neubauarbeiten in Sachen Hamam ist. Und sind erstaunt, was uns Therme-Geschäftsführer Michael Dunkel gerade zeigt.

Teilsperrung der Wigandstraße

Die Wigandstraße ist seit heute Morgen zwischen der Hausnummer 7 und der Einmündung Am Rehsprung gesperrt. Grund sind Kranarbeiten an dem Neubauprojekt Wohnen im Mulang. Der dafür benötigte Autokran versperrt teilweise die Straße, den Anwohnern wird die Anfahrt zu ihren Grundstücken jedoch ermöglicht. Die Sperrung soll nur von kurzer Dauer sein und nach Möglichkeit nur bis morgen andauern. Ausweichen könnt ihr am Besten über die Schloßteichstraße. Alle weiteren Baustellen in Kassel findet ihr hier.

Straßennamen: Brabanter Straße

In der ersten Folge unserer Straßennamen-Serie im neuen Jahr schauen wir heute in den Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. Dort findet man die Brabanter Straße, benannt nach dem Haus Brabant. Das ist bedeutend, weil die regierenden hessischen Landgrafen hier über Jahrhunderte ihr Stammhaus hatten – um genau zu sein, von 1263 bis 1866. Die Brabanter Straße verläuft zwischen Hugo-Preuß-Straße und Wigandstraße.

Gute Reise 

Neues Jahr, neue Reisen vom Bahnhof Wilhelmshöhe. Dass viele Kinder wie in Hessen noch Ferien haben und viele andere ihren wohlverdienten Urlaub genießen, macht sich heute Morgen auch hier bemerkbar: Es ist kaum etwas los und bis um 8 Uhr sind die meisten Züge pünktlich unterwegs. Einzig der ICE 581 in Richtung München (eigentliche Abfahrt schon um 7.23 Uhr) hat 25 Minuten Verspätung und kommt deshalb erst später in Kassel an. Wir wünschen eine gute Reise. 

Relaxt 2017 verlassen

Nicht gut, sondern extrem gut besucht ist heute Nachmittag die Kurhessentherme. Es gibt auf dem Gelände nicht einen einzigen freien Parkplatz (wir haben uns kurz quer in die 2. Reihe gestellt). Viele Menschen nutzen diesen letzten Tag des alten Jahres, um nach dem Thermebesuch entspannt ins Neue Jahr zu gleiten. Das könnt ihr aber auch morgen, denn die Therme öffnet morgen wieder von 12 bis 23 Uhr.

365 Tage, 24 Stunden

Die Werkstatt der KVG in Bad Wilhelmshöhe ist an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden aktiv. Das muss so sein, denn die routinemäßigen Überprüfungen der Bahnen (z.B. das Anzeigensystem, Bedienungseinheiten etc.) ist gesetzlich vorgeschrieben und darf nicht auf den nächsten Werktag verschoben werden. Die Betriebsgenehmigung für eine Bahn würde sofort untersagt werden. An Heiligabend – und auch an Silvester, wie sie uns gerade gesagt haben – arbeiten hier die drei Herren in den orangefarbenen Jacken (v.l.) Michael Hahn, Harald Amelie und Mirco Seiffert. Michael Grönecke (links) ist als Ersatz-Straßenbahnfahrer heute permanent dienstbereit.

Seite 1 von 712345...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close