Zwei Verletzte bei Unfall auf der A7

blaulichtBei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 sind am zweiten Weihnachtsfeiertag zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall an der Auffahrt Kassel-Nord in Fahrtrichtung Süden. Gegen 18.10 Uhr stand auf dem Beschleunigungsstreifen ein Pannenfahrzeug, das bereits durch den Pannendienst abgesichert wurde. Zwei weitere Autos wollten an der Anschlussstelle auf die A7 fahren. Beim Abbiegen auf dem Fahrstreifen der Autobahn stießen ein 28 Jahre alter Autofahrer aus dem Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg) mit seinem Skoda und ein 41 Jahre alter Mann aus Offenbach mit einem Opel aus ungeklärter Ursache zusammen. Ein von hinten heranfahrender Lastwagen konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in das Heck des Skodas. Der Fahrer und seine Beifahrerin zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachsachen in Höhe von 20.000 Euro.

Geänderte Verkehrsführung am Kreuz Kassel-Mitte

Die Verkehrsführung am Autobahnkreuz Kassel-Mitte hat sich seit dieser Woche geändert: Die von der A7 aus Richtung Süden abfahrenden Wagen werden nicht mehr mit den von der A49 auffahrenden Autos auf einer gemeinsamen Spur geführt. Zuvor kam es an dieser Stelle bei hohem Verkehrsaufkommen regelmäßig zu heiklen Situationen. Mehr Infos gibt es hier auf HNA.de.

Schwere Behinderungen auf A7 Richtung Kassel

blaulichtNach einem schweren Unfall heute Morgen kommt es auf der Autobahn 7 zwischen Bad Hersfeld und Malsfeld in Richtung Kassel weiterhin zu schweren Behinderungen. Ein Falschfahrer war gegen 4.40 Uhr mit einem anderen Auto kollidiert, auch ein Lastwagen war in den Unfall verwickelt. Wegen der Bergungsarbeiten ist weiterhin mit Stau und stockendem Verkehr zu rechnen. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Der Unfall passierte auf Höhe des Parkplatzes „Am Pommer“.

Lkw-Unfall auf der A7: Sperrung zwischen Kassel-Süd und Guxhagen

Nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 7 zwischen Autobahndreieck Kassel-Süd und Guxhagen sind zwei Fahrstreifen gesperrt: Der Verkehr wird auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 1.40 Uhr in der Nacht auf Donnerstag hat der 62-jährige Fahrer aus dem bayrischen Nandlstadt die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren, er kippte um. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Noch am frühen Morgen dauern die Bergungsarbeiten an. Im zeitweise vier Kilometer langen Stau hat sich gegen 6.30 Uhr außerdem ein Auffahrunfall ereignet. Verletzt wurde dabei niemand. Weitere Infos findet ihr hier.

Stau auf der A7 nach Unfall

Achtung, liebe Autofahrer: Zwischen Homberg (Efze) und Malsfeld gibt es nach einem Unfall auf der A7 derzeit etwa sieben Kilometer Stau in Richtung Norden.
Auch auf der Gegenrichtung kommt es zwischen Homberg (Efze) und der Ausfahrt Bad Hersfeld-West zu etwa vier Kilometern Stau.

Mittlerweile zwei Fahrspuren der A7 gesperrt

blaulicht Wegen des Unfalls auf der A7, bei dem ein Lastwagen in einer Baustelle umgekippt war, dauert die Teilsperrung der A7 zwischen Kassel-Ost und Kassel-Mitte Richtung Süden bis auf Weiteres an. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, sind nun sogar zwei der drei Fahrspuren gesperrt, da derzeit eine Umleitung eingerichtet wird und die Rettungsarbeiten andauern.

Unfall auf der A7: Lastwagen kippt in Baustelle um

Auf der Autobahn 7 ist zwischen Kassel-Ost und Kassel-Mitte in Fahrtrichtung Süd ein Lastwagen umgekippt. Wie die Polizei gerade mitteilt, handelt es sich um einen Alleinunfall, bei dem der Lastwagenfahrer in der Baustelle auf die Fahrbahnbegrenzung gefahren und deshalb mit seinem Fahrzeug umgefallen ist. Er hatte laut Polizei vier Fässer mit noch nicht bekanntem Inhalt geladen, die aber nicht ausgelaufen sein sollen. Eine Fahrbahn Richtung Süden ist für den Verkehr frei, er staut sich auf einer Länge von drei Kilometern. Das Foto hat uns Michel Levien zur Verfügung gestellt, vielen Dank!

Unfall auf der A7 in der Nacht

Richtung Norden hat es in der Nacht kurz vor der Werratalbrücke einen Unfall gegeben, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Nach Angaben der Autobahnpolizei Göttingen ist gegen 1.06 Uhr der Fahrer eines Audi A4 mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hoch- und gegen einen Baum gefahren. Fahrer und Beifahrerin wurden schwer verletzt, die Autobahn war vorübergehend voll gesperrt. Seit 2.58 Uhr ist sie aber wieder frei. Weitere Infos auf HNA.de.

Polnischer Lkw aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei stoppte am Dienstag einen polnischen Lkw auf der A7 zwischen Kassel-Nord und Hann. Münden-Lutterberg. Der Sattelzug fiel den Beamten gegen 12 Uhr auf, da sich die Plane stark nach außen drückte. Der 53 Jahre alte Fahrer hatte über 200 Lkw-Reifen mit einem Gewicht von etwa 14 Tonnen auf der Ladefläche gestapelt und diese mit einfachen Haltegurten gesichert. Zudem fehlten die Seitenspiegel. Bei der weiteren Überprüfung fiel auf, dass eine Bremsscheibe gebrochen war. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt. Den Fahrer muss 60 Euro Strafe zahlen. Auf den Halter kommt ein Bußgeld von etwa 2000 Euro zu.

Seite 1 von 3123

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close