Einbrecher durchwühlten Wohnhaus in Ahnatal

blaulichtUnbekannte sind der Nacht in ein Wohn- und Geschäftshaus in ein Gewerbegebiet im Ahnataler Ortsteil Weimar eingebrochen. Wie die Polizei mitteilt, meldete sich der betroffene Eigentümer des Hauses in der Straße „Im Graben“ gegen 1.30 Uhr bei der Polizei. Zwischen 17.30 und 1.30 Uhr haben die Unbekannten zugeschlagen. Sie brachen die Terrassentür auf und durchwühlten die Räumlichkeiten. Der Täter flüchteten. Hinweise: Tel. 0561/9100.

Vermisstensuche über Ahnatal

Etwa eine Stunde kreiste der Hubschrauber über Ahnatal. Die Polizei suchte nach einem Vermissten in dem Waldstück zwischen Heckershausen und Calden. Gegen 18.45 Uhr wurde der Vermisste gefunden. Dann schwebte der Hubschrauber stationär über dem Waldstück und ein Rettungswagen fuhr zum Fundort für die medizinische Versorgung.

Streunende Katzen werden in Ahnatal zum Problem

Herrenlose Katzen, die durch die Gärten streifen, die Vogelpopulation dezimieren und sich bei Revierkämpfen immer wieder schwer verletzen – laut Eireen Käkel, die für die Grünen im Gemeindeparlament sitzt, ist das an der Alten Straße im Ahnataler Ortsteil Heckershausen ein echtes Problem. „Hier laufen bestimmt um die 25 verwilderte Hauskatzen herum. Und es werden immer mehr“, sagt sie. Was dagegen getan werden soll, lest ihr hier.

Zu schnell auf nasser Fahrbahn: Auto prallt gegen Schlossmauer

blaulichtEin 32-jähriger Autofahrer ist am Donnerstag auf regennasser Fahrbahn mit seinem Auto gegen die Schlossmauer vom Schloss Wilhelmsthal geprallt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann aus Staufenberg gegen 18 Uhr mit seinem Renault von Ahnatal in Richtung Schloss Wilhelmsthal. Unmittelbar am Schlosspark bog er nach rechts in Richtung Schäferberg ein. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und der nassen Fahrbahn schoss er über die Fahrbahn hinweg und kam erst an der Schlossmauer zum Stehen. Der 32-Jährige hat sich dabei verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Schnelleres Internet in Ahnatal, aber nicht überall

Die Telekom schaltet ihr neues Glasfasernetz am 16. Oktober in Ahnatal frei. Rund 1700 Haushalte in der Gemeinde können das Angebot nutzen und von den schnelleren Internetverbindungen profitieren. Doch nicht alle haben etwas davon: Unmut gibt es vor allem bei den Heckershäusern, denn sowohl Heckershausen als auch der östliche Teil des Kammerbergs sind vom Glasfaser-Ausbau der Telekom ausgeschlossen. Mehr dazu gibt’s hier.

Unbekannte brechen in Mehrfamilienhaus ein

Gestern sind Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Straße „Schöne Aussicht“ in Ahnatal-Heckershausen eingestiegen. Wie die Polizei mitteilt, nutzten sie die Abwesenheit der Bewohner zwischen 8 Uhr und 14.30 Uhr. Sie stiegen über eine Balkontür in das Haus ein und durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Laut Polizei erbeuteten sie mehrere Hundert Euro Geld. Hinweise unter Tel: 0561/9100.

Einbrüche in Kitas in Ahnatal und Schauenburg

Am Wochenende hat es in Kitas in Ahnatal und Schauenburg mehrere Einbrüche gegeben. Der Einbruch in den Ahnataler Kindergarten am Dorfplatz hat sich laut Polizei in der Nacht zu Samstag ereignet. Ein oder mehrere Täter sind über ein Fenster an der Rückseite eingestiegen und haben Spinde in einem Personalraum aufgebrochen. Möglicherweise konnten sie dort einen kleinen Geldbetrag erbeuten. In Schauenburg waren zwei Kitas betroffen: Sowohl in Breitenbach (Heinrichstraße) als auch in Hoof (an der Straße Wahlgemeinde) hatten die Einbrecher zwischen Donnnerstagabend und Montagmorgen jeweils ein Fenster aufgebrochen und in den Gebäuden nach Wertsachen gesucht, gingen aber leer aus. Ob die Taten auf das Konto derselben Einbrecher gehen, ist derzeit unklar.
Hinweise an die Polizei: Tel. 0561 – 9100.

Einbruch in Ahnataler Gemeindezentrum

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in das Gemeindezentrum des Ahnataler Ortsteils Heckershausen eingebrochen. Die Unbekannten hebelten diverse Türen auf und entwendeten laut Polizei nur ein paar Schlüssel. Anschließend flohen die Einbrecher in unbekannte Richtung. Die Tat muss sich zwischen Donnerstag 18.15 Uhr und Freitag 8.30 Uhr ereignet haben. Zeugen, die Hinweise haben, wenden sich unter der Telefonnumer 0561/9100 an die Polizei.

Ampel-Vandalismus kostet 37000 Euro

Die vor einer Woche durch Vandalismus außer Betrieb gesetzten Ampeln an der Rasenalllee/B251 bei Ahnatal funktionieren noch immer nicht. Es seht so aus, dass das neue Steuergerät noch immer nicht installiert wurde. Es sind nur heraushängende Kabel zu sehen. Zum Wochenende sollten die Kreuzungsampeln wieder in Betrieb gehen. Für den Steuerzahler wird die Sache teuer: Reparatur und neues Steuergerät kosten laut Hessen Mobil 37000 Euro. 

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close