Lkw-Unfall auf A7: Reinigung dauert weiter an

blaulicht Nach dem Lkw-Unfall auf der A7 am Vormittag ist immer noch nicht abzusehen, wann die Strecke zwischen Kassel-Mitte und Kassel-Süd wieder freigegeben werden kann. Das teilte ein Sprecher der Polizei am Abend mit. Die Reinigung des Gefahrguts könne sich noch Stunden hinziehen. Mittlerweile steht fest, dass es sich bei dem gefährlichen Stoff um Kryolith handelt, das in der Industrie verwendet wird und giftig ist.

A7 nach Unfall noch immer auf unbestimmte Zeit gesperrt

Noch immer ist die Autobahn 7 bei Kassel in Fahrtrichtung Süden nach einem Gefahrgutunfall gesperrt. Wie die Polizei soeben mitteilt, muss das Gefahrgut wohl auf einen anderen Lkw umgeladen werden, bevor die Strecke zumindest teilweise wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Nach Polizeiinformationen bremste der Fahrer eines tschechischen Sattelzuges zu spät und prallte auf den vorausfahrenden Lastwagen aus Ungarn auf. Dabei stieß er zunächst gegen einen Kleintransporter auf dem linken Fahrstreifen und anschließend auf dem vor ihn bremsenden Lkw aus Ungarn. Der offenbar unaufmerksame Fahrer aus Tschechien wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 110.000 Euro. Weitere Informationen gibt es hier.

Foto: Hessennews.TV

A7-Vollsperrung dauert an: Gefahrgut beschädigt

blaulichtDie Vollsperrung auf der A7 bei Kassel wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Das hat die Polizei soeben mitgeteilt. Bei einem der beiden Lastwagen sind drei Säcke mit Gefahrgut beschädigt worden. Zur Beseitigung des Gefahrguts ist eine Vollsperrung nötig geworden. Der Verkehr der Polizei wird derzeit über die A49 und die A44 zum Autobahnkreuz Kassel-Süd umgeleitet. Zudem werden Autos, die direkt hinter dem Unfall stehen, von der Autobahn geleitet. Weitere Infos gibt es hier.

Stau nach Unfall auf der A7 bei Kassel

Aktuell ist die A7 Richtung Süden zwischen dem Dreieck Kassel-Süd und dem Kreuz Kassel-Mitte wegen Bergungsarbeiten voll gesperrt. Der Verkehr staut sich laut dem FFH-Staupiloten auf vier Kilometer. Als Umleitungsempfehlung wird ab Niestetal die Fahrt über die B83 bis Waldau und dann weiter über die A49 Richtung Kassel empfohlen.

A7 bei Kassel nach Unfall mit zwei Lastwagen in Richtung Süden gesperrt

blaulichtGegen 10 Uhr hat sich zwischen der Anschlussstelle Kassel-Mitte und dem Autobahndreieck Kassel-Süd ein Unfall ereignet. Daran waren zwei Lastwagen beteiligt, teilt die Polizei soeben mit. Ein Fahrer wurde verletzt. Aufgrund der Bergungsarbeiten ist die A7 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Mehr dazu lest ihr hier.

In diesem Bereich ist der Unfall passiert:

A7-Unfall: Bergungsarbeiten abgeschlossen

blaulichtDie Bergungsarbeiten nach dem Unfall auf der A7 in Kassel sind abgeschlossen. Derzeit sei die Autobahnmeisterei damit beschäftigt, die Fahrbahnen im Baustellenbereich wieder herzurichten, teilt die Autobahnpolizei mit. Diese Arbeiten dauern allerdings noch etwas an.

Mittlerweile zwei Fahrspuren der A7 gesperrt

blaulicht Wegen des Unfalls auf der A7, bei dem ein Lastwagen in einer Baustelle umgekippt war, dauert die Teilsperrung der A7 zwischen Kassel-Ost und Kassel-Mitte Richtung Süden bis auf Weiteres an. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, sind nun sogar zwei der drei Fahrspuren gesperrt, da derzeit eine Umleitung eingerichtet wird und die Rettungsarbeiten andauern.

Unfall auf der A7 in der Nacht

Richtung Norden hat es in der Nacht kurz vor der Werratalbrücke einen Unfall gegeben, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Nach Angaben der Autobahnpolizei Göttingen ist gegen 1.06 Uhr der Fahrer eines Audi A4 mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hoch- und gegen einen Baum gefahren. Fahrer und Beifahrerin wurden schwer verletzt, die Autobahn war vorübergehend voll gesperrt. Seit 2.58 Uhr ist sie aber wieder frei. Weitere Infos auf HNA.de.

A7-Auffahrt Kassel-Nord in Fahrtrichtung Würzburg ist ab heute gesperrt

Seit heute Morgen finden auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Kassel-Nord und dem Kreuz Kassel-Mitte Betonierarbeiten statt. Laut einer Mitteilung der Straßenbaubehörde Hessen Mobil muss der erste Fahrstreifen in Fahrtrichtung Würzburg gesperrt werden, sodass bis Montagmorgen gegen 4 Uhr nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Zudem sind im Zuge von Bauarbeiten seit heute Morgen beide Auffahrten an der Anschlussstelle Kassel-Nord in Fahrtrichtung Würzburg bis Montagmorgen gegen 4 Uhr gesperrt. Laut Hessen Mobil ist die Umleitung ausgeschildert und führt über die Dresdener Straße zum Platz der Deutschen Einheit und weiter zur B 83 bis zur A 49-Anschlussstelle Kassel-Waldau und weiter in Richtung A 7 bzw. A 44.

A7-Auffahrt Kassel-Nord in Fahrtrichtung Würzburg ist am Wochenende gesperrt

Morgen finden ab 7 Uhr auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Kassel-Nord und dem Kreuz Kassel-Mitte Betonierarbeiten statt. Laut einer Mitteilung der Straßenbaubehörde Hessen Mobil muss der erste Fahrstreifen in Fahrtrichtung Würzburg gesperrt werden, sodass bis Montagmorgen gegen 4 Uhr nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Zudem werden im Zuge von Bauarbeiten beide Auffahrten an der Anschlussstelle Kassel-Nord in Fahrtrichtung Würzburg von Samstag ab 7 Uhr bis Montag gegen 4 Uhr gesperrt. Laut Hessen Mobil ist die Umleitung ausgeschildert und führt über die Dresdener Straße zum Platz der Deutschen Einheit und weiter zur B 83 bis zur A 49-Anschlussstelle Kassel-Waldau und weiter in Richtung A 7 bzw. A 44.

Polnischer Lkw aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei stoppte am Dienstag einen polnischen Lkw auf der A7 zwischen Kassel-Nord und Hann. Münden-Lutterberg. Der Sattelzug fiel den Beamten gegen 12 Uhr auf, da sich die Plane stark nach außen drückte. Der 53 Jahre alte Fahrer hatte über 200 Lkw-Reifen mit einem Gewicht von etwa 14 Tonnen auf der Ladefläche gestapelt und diese mit einfachen Haltegurten gesichert. Zudem fehlten die Seitenspiegel. Bei der weiteren Überprüfung fiel auf, dass eine Bremsscheibe gebrochen war. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt. Den Fahrer muss 60 Euro Strafe zahlen. Auf den Halter kommt ein Bußgeld von etwa 2000 Euro zu.

A7 bei Hann. Münden voll gesperrt

blaulicht Wegen eines Unfalls ist die Autobahn 7 im Bereich der Anschlussstelle Hann. Münden / Staufenberg-Lutterberg voll gesperrt. Laut Polizei waren an dem Unfall in Fahrtrichtung Kassel gegen 15 Uhr mehrere Fahrzeuge beteiligt, mindestens zwei Personen wurden verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist derzeit im Einsatz. Mehr Infos findet ihr hier.

Seite 4 von 86« Erste...23456...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close