A44 immer noch voll gesperrt: Lkw-Anhänger ist umgefallen

Ein Unfall auf der A44 zwischen Breuna und Zierenberg sorgt weiterhin für eine Vollsperrung. Der Anhänger eines Lastzuges stürzte im Bereich der Talbrücke Breuna infolge einer Windböe auf die Seite. Er blockiert derzeit die Fahrbahn in Richtung Kassel. Da bei den Windverhältnissen kein Kran eingesetzt werden kann, bleibt die A44 in Richtung Kassel voll gesperrt. Laut Polizei dauert die Sperrung noch zwei Stunden. Derzeit staut sich der verkehr auf neun Kilometern.

A44 nach Unfall voll gesperrt – Baum auf A7

blaulichtDie Autobahn 44 ist nach einem Unfall zwischen Warburg und Zierenberg in beiden Richtungen voll gesperrt. Am besten umfahrt ihr die Vollsperrung ab Warburg über die U73 nach Breuna. Auf der Autobahn 7 in Richtung Süden liegt zwischen Guxhagen und Melsungen ein umgestürzter Hochsitz. Außerdem liegt zwischen Hann-Münden/Lutterberg und Kassel Nord ein Baum auf der Autobahn. Fahrt vorsichtig!

Querstehende Lastwagen behindern Verkehr rund um Kassel

Der Schneefall über Nacht hat an diesem Morgen bereits zu zahlreichen Unfällen mit Blechschäden auf den Straßen in Stadt und Kreis Kassel geführt. Vor allem auf den Autobahnen ist derzeit eine Menge los. Vollsperrung auf der A44 Kassel Richtung Dortmund: Zwischen Diemelstadt und Lichtenau stehen wegen Schneeglätte mehrere Lastwwagen quer. Die Sperrung wird wohl bis 8 Uhr andauern. Auch auf der A7 und A49 kommt es zu Behinderungen. (mehr …)

Stau auf der A44 Richtung Westen nach Lkw-Unfall

blaulichtAutofahrer, die auf der A44 in Richtung Westen unterwegs sind, müssen gerade Geduld haben. Wegen eines Lkws, der zwischen Kassel-Bad Wilhelmshöhe und Zierenberg von der Fahrbahn abkam, staut sich der Verkehr dort auf drei Kilometern Länge. Derzeit wird der Laster aus dem Seitengraben geborgen. Der Fahrer soll laut Polizei leicht verletzt sein.

A44: Sperrung Richtung Dortmund „unwahrscheinlich“

Nach der Baustellen-Panne an der Brücke bleibt die A 44 zwischen der Abfahrt Kassel Wilhelmshöhe und dem Autobahnkreuz Kassel West in Richtung Kassel bis mindestens Mittwoch voll gesperrt. Derzeit wird daran gearbeitet, die Brücke wieder zu stabilisieren. Das wird laut Hessen Mobil rund um die Uhr überwacht. Denn sollte sich der Schaden auf die andere Brückenhälfte auswirken, müsste auch der Abschnitt in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden. Dies sei zwar „äußerst unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.“ Alle Infos findet ihr gebündelt hier.

A44-Sperrung bleibt mindestens bis Mittwoch

Die Sperrung der A44 in Fahrtrichtung Kassel bleibt mindestens bis einschließlich Mittwoch bestehen. Das hat Hessen mobil auf HNA-Anfrage soeben mitgeteilt. Seit Donnerstagnachmittag ist die Autobahn 44 zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Westkreuz Kassel gesperrt. Bei Abrissarbeiten wurde eine Brücke stark beschädigt. Alle aktuellen Informationen lest ihr hier.

  • Schlagwörter:

Mehr Lastwagen zwängen sich durch Kassel und Baunatal

Wegen der Sperrung der A44 bei Kassel-Wilhelmshöhe zwängen sich viel mehr Autos und Lkw durch die benachbarten Städte. Ziel der Verkehrsteilnehmer ist es, die A7 oder die A49 zu erreichen. In der Nacht rollten unzählige Lastwagen über die Tulpenallee  am Schloss Wilhelmshöhe vorbei. Auch durch Baunatal und Schauenburg zwängte sich der Verkehr. Die Lage hat sich am heutigen Morgen etwas beruhigt.

 

Autobahn 44 Richtung Kassel tagelang gesperrt: Brücke nicht mehr tragfähig

blaulichtDie Autobahn 44 aus Richtung Dortmund nach Kassel ist zwischen Kassel-Bad Wilhelmshöhe und dem Kreuz Kassel-West wegen Arbeiten an einer Brücke voll gesperrt. Laut Hessen Mobil ist bei Abrissarbeiten an einer Hälfte der Brücke ein Betonteil abgerutscht. Dieses Teil hat einen Stahlträger beschädigt, der als Stütze für die andere Hälfte der Brücke dient.

Auf dieser Seite der Brücke wurde während der Arbeiten der gesamte Verkehr Richtung Kassel entlang geleitet, was nun nicht mehr möglich ist. Der Abschnitt ist nach dem Vorfall gesperrt worden. Die Sperrung in Richtung Kassel wird laut Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil, voraussichtlich mehrere Tage dauern. Der Verkehr staut sich derzeit ab Zierenberg auf einer Länge von 17 Kilometern. Die Umleitungsempfehlung: Schwerverkehr, der aus Richtung Dortmund kommt, sollte am Kreuz Wünnenberg/Haaren zur A33 Richtung Bielefeld und von dort über die A2 in Richtung Hannover zur A7 fahren. Autofahrer, die von Warburg in Richtung Kassel unterwegs sind, gelangen bei Breuna über die L3312 auf die B7.

Planung der A44 bei Kaufungen verzögert sich

Die Planung des bei Kaufungen verlaufenden Abschnitts der A 44 braucht mehr Zeit: Das Planfeststellungsverfahren für das Teilstück zwischen Kassel und Helsa wird erst Mitte 2019 eingeleitet – statt im Jahr 2018. Die Verzögerung wurde heute vom Hessischen Wirtschafts- und Verkehrsministeriums bekannt gegeben. Als Grund wurde genannt, dass die Überarbeitung der bisherigen Planung aufwendiger sei als zunächst eingeschätzt.

Seite 1 von 1912345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close