Lkw-Fahrer auf A 44 verletzt

Auf der Autobahn 44 gab es gegen 15.30 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd einen Unfall mit zwei Lastwagen. Ein 22-jähriger Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt, von der Feuerwehr befreit und dann ins Krankenhaus gebracht – wie sich herausstellte, wurde der Mann nur leicht verletzt. Er hatte zu spät bemerkt, dass sich vor seinem Sattelzug wegen der Baustelleneinrichtung an der Berghäuser Brücke ein Stau auf der A 44 gebildet hatte. Trotz Vollbremsung und dem Versuch, nach links auszuweichen, konnte er einen Zusammenstoß mit dem vor seinem Sattelzug stehenden Lastwagen nicht verhindern, heißt es im Polizeibericht. Dieser wurde durch den Aufprall nach rechts, halb auf den Seitenstreifen, geschoben – der Fahrer blieb unverletzt. Die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle wurden gegen 18.30 Uhr abgeschlossen, danach war die A 44 in Richtung Kassel wieder frei befahrbar. Den geschätzten Gesamtschaden bezifferte die Polizei am späten Abend mit 70 000 Euro. Bilder des Unfalls gibt es hier.

Schwerer Unfall auf A44: Fahrer aus Führerhaus befreit

Bei dem schweren Unfall auf der A44 ist ein Lastwagenfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Wie die Polizei soeben berichtet, haben Rettungskräfte den Mann inzwischen befreit. Über die schwere seiner Verletzungen liegen noch keine Informationen vor. Nach dem Unfall war die Autobahn in Richtung Kassel voll gesperrt, inzwischen kann der Verkehr laut Polizei einspurig über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

(mehr …)

Stau in Richtung Kassel: Schwerer Unfall auf der A44

Auf der A44 zwischen Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, sollen nach ersten Erkenntnissen zwei Lastwagen an dem Unfall beteiligt sein. Rettungskräfte und Beamte der Polizeiautobahn sind auf dem Weg zur Unfallstelle. Der Verkehr staut sich auf rund vier Kilometern, die Fahrbahn in Richtung Kassel ist gesperrt. Wir berichten weiter, sobald nähere Informationen vorliegen.

Stau auf der A44

Auf der A44 gibt es momentan zwischen Kassel-Bad Wilhelmshöhe und dem Dreieck Kassel Süd drei Kilometer Stau. Hier braucht ihr also etwas länger für eure Fahrt.

In Richtung Kassel: A44 wohl noch bis 19 Uhr gesperrt

Nach dem schweren Lastwagen-Unfall auf der A44 ist laut Polizei noch nicht absehbar, wie lange die Autobahn in Richtung Kassel gesperrt bleiben wird. Derzeit staut sich der Verkehr auf fünfzehn Kilometern. Am besten fahrt ihr bei der Ausfahrt Zierenberg ab und folgt dort der Umleitung U77. Ab Breuna gilt für euch die U75. Einen aktuellen Überblick über die Verkehrslage in und um Kassel findet ihr auch immer auf unserer Verkehrsseite.

Vollsperrung: Schwerer Unfall auf der A44

Die Autobahn 44 ist nach einem schweren Unfall zwischen den Anschlüssen Zierenberg und Bad Wilhelmshöhe in Richtung Kassel derzeit voll gesperrt. Nach ersten Informationen der Polizei sind dort zwei Lastwagen zusammengestoßen. Rettungskräfte und Beamte der Autobahnpolizei sind auf dem Weg zur Unfallstelle, ein Rettungshubschrauber ist im Anflug. Der Umleitungstipp: Abfahrt Zierenberg, dann über die U77. Wir berichten auf Kassel Live weiter.

A44 Richtung Kassel voll gesperrt: Lastwagen fuhren aufeinander

Wie die Polizei gerade mitteilt, ist die Autobahn 44 Richtung Kassel zwischen Zierenberg und Kassel Bad-Wilhelmshöhe derzeit voll gesperrt. Dort sind nach ersten Ermittlungen um 14 Uhr im Rückstau der Baustelle zwei Lastwagen aufeinander gefahren. Dabei wurde einer der Fahrer eingeklemmt, er ist aber ansprechbar. Der Rettungshubschrauber ist gelandet. Wie lange die Autobahn gesperrt bleibt, ist noch unklar. Derzeit staut sich der Verkehr auf einer Länge von elf Kilometern. Als Umleitung wird die U77 ab Zierenberg empfohlen.

Lkw-Unfall auf A44: Autobahn zwischen Kassel-West und -Süd wieder frei

Zu dem Unfall auf der A 44 war heute  gegen 18.30 Uhr die Kasseler Feuerwehr ausgerückt. Zwischen   Autobahnkreuz Kassel-West und  Bergshäuser Brücke waren drei Lastwagen aufeinander gefahren. Ein beteiligter Fahrer klagte über starke Schmerzen und wurde mit Prellungen und Rippenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Fahrer verletzte sich an der Hand. Der Autobahnabschnitt blieb in Richtung Dreieck Kassel-Süd bis kurz nach 21 Uhr gesperrt, meldet eben die Polizei. Es gab Staus bis zu 14 Kilometer. Die Höhe des Sachschadens wurde von der Feuerwehr zunächst auf 150 000 Euro geschätzt, die Autobahnpolizei bezifferte den Schaden aktuell mit rund 300 000 Euro.

Unfall auf A44: Autobahn vor Bergshäuser Brücke gesperrt

Auf der A44 ist es zwischen den Anschlussstellen Kassel-West und Kassel-Süd zu einem Auffahrunfall von drei Lastwagen gekommen. Gegen 18.30 Uhr war ein Lastwagen vor der Bergshäuser Brücke auf zwei vor ihm fahrende Lastwagen aufgefahren, die verkehrsbedingt abbremsen mussten, teilte die Autobahnpolizei mit. Die Aufräumarbeiten und Ermittlungen dauern derzeit noch an, der Autobahnabschnitt ist in Richtung Dreieck Kassel-Süd derzeit komplett gesperrt. Wann die Strecke wieder freigegeben werden kann, ist noch offen.
(mehr …)

Seite 1 von 2012345...1020...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close