Tanzende Regenschirme

image

Eine letzte Impression vom Gospelkirchentag auf dem Königsplatz gibt es für heute mit diesem Motiv. Eine gut gefüllte und farbenfrohe Innenstadt in der sonntäglichen Tristesse macht den Tag gleich etwas freundlicher, oder nicht? Heute Abend geht’s dann ab 18 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle mit dem Chormusical „Amazing Grace“ weiter. (plf)

Mit Hüftschwung durch den Nachmittag

image

Ein letztes Mal wird auf dem Königsplatz so richtig Stimmung gemacht. Chor und Leadsänger animieren das Publikum zum Mitmachen und das lassen sich die Kasseler, Kasselaner und Kasseläner nicht zweimal sagen, sie beweisen Hüftschwung und Stimmgewalt. Wer hätte gedacht, dass wir so ein gut gelauntes und musikalisches Völkchen sein können? 😛 (plf)

Ein trauriger Abschied

image

Ach war das schön, als Blumen (Bild oben) und Sonne die Stadt regierten. Noch gar nicht lang ist’s her. Doch nun hat der Herbst Einzug erhalten und er färbt die einst so saftig grünen Blätter braun (Bild unten). Auch den Regen hat er mitgebracht. Das braucht doch wirklich keiner! 🙁 Gesehen am Fuldaufer in Unterneustadt. (plf)

Sammeln für eine bessere Welt

image

Beate Fink und Anja Herwes laufen tanzend durch die Menschenmassen beim Gospelkirchentag. Das tun die beiden Frauen allerdings nicht ausschließlich zum Vergnügen (auch wenn sie dabei massig gute Laune versprühen), denn sie sammeln Spenden für die Organisation „Brot für die Welt“ und ihre Eimer füllen sich rasant. Na wenn das keine gelungene Veranstaltung ist! 🙂 (plf)

Kleines Suchbild (2)

image

Und hier kommt unser nächstes Kassel-Motiv, das es zu erraten gilt. Welche von Wassermassen durchtränkte Rampe habe ich hier abgebildet? Wo befindet sie sich? Kleiner Tipp: Sie steht dort nicht alleine. Wer die Antwort zu wissen glaubt, möge sie bitte mittels der Kommentarfunktion unter den Beitrag setzen. Viel Spaß beim Rätseln am überaus tristen Sonntag. 😛 (plf)

Eine Stadt singt

image

Alle Dauerteilnehmer der Workshops des Gospelkirchentages geben heute nochmal ihr Bestes. Auch das Publikum geht mit. Aktuell wird auf dem Königsplatz lauthals gesungen und geklatscht. Der Regen ist nun kein Thema mehr, die Musik dominiert jetzt unsere Stadt. (plf)

Zuversicht trotz Regen

image

Auch die Markt- und Kulturtage leiden unter dem Wetter. Die Kundschaft bleibt zur Mittagszeit aus und die Bühne auf dem Opernplatz wird bereits abgebaut. Die Buden auf dem Friedrichsplatz sind allerdings noch bis 18 Uhr geöffnet und die Standbetreiber bleiben zuversichtlich, mit Beginn des Gospelkonzertes werde es sicher wieder etwas voller. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall auch bei Regen, denn hier gibt es viele Spezialitäten aus der Region. So kann man zum Beispiel bei Reichels Bratwurstbude echte Kaufunger Wildwürste, Bratkartoffeln oder eine Gemüsepfanne kosten, die von den beiden netten Damen Mirella und Mona (oben im Bild) serviert werden. Eine gute Alternative zum  heimischen Mittagessen, oder nicht? 😉 (plf)

Mittags im Stadtcafé

image

Wo isst man in Mitte? Zum Beispiel im Stadtcafé in der Treppenstraße. Dort kann man toll frühstücken, außerdem gibt es eine kleine Mittagskarte. Darauf stehen unter anderem einige Flammkuchenvariationen. Ich entschied mich heute für den Klassiker mit Schmand, Zwiebeln, Lauch, Speck und Käse für 6,90 Euro. Fazit: Hauchdünner Teig, so wie das bei einem guten Flammkuchen sein muss. Größe und Geschmack der Portion waren nahezu perfekt und auch die Bedienung war ausgesprochen freundlich. Lediglich die Wartezeit von 19 Minuten gibt Abzug. (plf)

Es wird ungemütlich

image

Heute den Schirm nicht vergessen! Der hartnäckige Regen lässt so manchen Kasseler die Jacke etwas enger um sich schlagen. Trotz des Gospelkirchentages flüchten die meisten Passanten gerade lieber in Cafés, Restaurants oder nach Hause. Sieht ganz so aus, als würde der letzte Tag der großen Gospelsause buchstäblich ins Wasser fallen – ärgerlich! (plf)

Viel Andrang beim Theaterfest

Beim Theaterfest in und um das Staatstheater tummeln sich die Besucher. Kinder können sich in Kostümen fotografieren lassen, eine Runde auf dem Karussell drehen oder sich selbst künstlerisch betätigen. Auch Einblicke in die Werkstätten gibt es. Bis 17 Uhr gibt es noch Programm. (rud)

image

image

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close