KSV in Watzenborn am 28. März

KSV Hessen Kassel Logo Ob es nun endlich klappt? Am 28. März nun soll das mehrmals ausgefallene und neu angesetzte Auswärtsspiel des Fußball-Regionalligisten KSV Hessen Kassel bei Teutonia Watzenborn-Steinberg stattfinden. Anpfiff des Nachholspiels vom 21. Spieltag ist um 19 Uhr. Das hat die Liga gerade bekanntgegeben.

Drogenhändler festgenommen

Gestern Abend nahmen die Polizisten einer Streife in der Nordstadt kurz nach 23 Uhr an der Eisenschmiede eines 28-Jährigen aus Kassel fest, der im dringenden Verdacht steht, mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Die Beamten hatten ihn in seinem Kleinwagen ohne Führerschein, unter Drogeneinfluss und mit einem Beutel Marihuana angetroffen. Die Drogen und rund 700 Euro Bargeld stellten sie sicher. Auch bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden die Beamten fündig. Weiteres Marihuana, Hanfpflanzen und szenetypisches Material zum Wiegen und Verpacken der Betäubungsmittel wurden sichergestellt.

Sportgeräte für Flüchtlingsheim

Die Erstaufnahme für Flüchtlinge in Niederzwehren hat von Land und Stadt, dem Landessportbund und dem Einkaufszentrum Dez Sportgeräte im Wert von 10.000 Euro gespendet bekommen. Die beiden Eritreer Bereket Tesfemichael und Fnan Gurja sind bereits fleißig am trainieren. Sport könne einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten, waren sich die Spender und Heimleiter Hans Werner Patzki einig. 

Ungemütlich

Dunkle Wolken sind am Himmel zu sehen und erste Regentropfen bilden kleine Kreise auf der Wasseroberfläche der Fulda: das Wetter zeigt sich heute wenig frühlingshaft. In der Karlsaue und am Auedamm, hier auf Höhe der Gärtnerplatzbrücke, sind zur Stunde wenig Passanten unterwegs. Vergesst heute den Regenschirm nicht! Das aktuelle Wetter könnt ihr hier einsehen. 

Natursteinwand wird saniert 

Die Natursteinwand am Finkenherd entlang des Fuß- und Radweges ist in einem schlechten Zustand und wird seit gestern saniert. Dafür wird das Bauwerk vollständig gereinigt, loses Fugenmaterial entfernt, neu verfugt und der Kopfbalken wiederhergestellt. Die Arbeiten dauern circa 4 Wochen. Solange ist der Fuß- und Radweg nur eingeschränkt nutzbar. Bei der Arbeit zu sehen ist Viktor Meier von der Firma Heidenreich.

Gefährliches Fahrmanöver: Lkw setzte auf Autobahn zurück

Ein gefährliches Fahrmanöver auf der A 49 beobachteten in der vergangene gegen 0.45 Uhr Beamte der Polizeiautobahnstation Baunatal auf ihrer Streifenfahrt. Zufällig sahen sie im Rückspiegel, wie der Fahrer eines Sattelzuges rückwärts aus der Ausfahrt Baunatal-Nord gefahren kam und anschließend beim Rangieren weiter zurück bis auf die Fahrbahnen der Autobahn setzte. Sie zogen den Lkw daraufhin umgehend aus dem Verkehr und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 32-jährigen Fahrer aus Polen ein. Der gab an, an der Anschkussstelle Baunatal-Nord die richtige Ausfahrt verpasst zu haben, weshalb er zurücksetzte, um wieder auf die A 49 Richtung Süden auffahren zu können.

Seite 30 von 7.012« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »