Im Auestadion sollen wieder regelmäßig Großkonzerte stattfinden

Ab 2018 wird das Auestadion Konzertarena: Nach vier Jahren Pause sollen hier wieder regelmäßig Großkonzerte stattfinden, das teilte Oberbürgermeister Christian Geselle mit. „Wir haben beim Hessentag 2013 gesehen, mit welcher Begeisterung die Menschen in Kassel und der Region die Konzerte in unserem Schmuckkästchen Auestadion angenommen haben. Das soll keine Ausnahme bleiben, sondern künftig die Regel werden“, sagte er. Neben einigen Konzert- und Festivalterminen im Auestadion sind zusätzlich bis zu sechs Konzertveranstaltungen im Kongress Palais geplant. Hier erfahrt ihr mehr.

Beim KSV-Retterkonzert spielt MT-Trainer Roth keine Rolle

Uli und Michael Roth

Im Radio hörte Michael Roth am Dienstag, der Trainer des nordhessischen Handball-Bundesligisten MT Melsungen habe mit dem KSV-Vorstandsmitglied Jens Rose das Retter-Konzert für den Regionalligisten KSV Hessen Kassel eingefädelt. Doch Roth erklärt: „Die Zeit dafür habe ich gar nicht, ich weiß auch gar nicht, welche Bands dort spielen werden.“ Hier erfahrt ihr mehr.

Nach Jugendsünden: 22 Polizei-Anwärter bekamen plötzlich Absage

Eigentlich haben sie nach dem Eignungstest bereits vor Wochen eine schriftliche Zusage bekommen, nun werden 22 Polizei-Anwärter in Hessen doch nicht für den Dienst zugelassen, davon elf in Kassel. Die Begründung: Jugendsünden, die die Bewerber begangen haben. Einer von ihnen ist beispielsweise mit 17 Jahren betrunken auf ein Baugerüst geklettert und hat eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs bekommen. Nun darf er in Hessen kein Polizist mehr werden. Mehr zum Thema erfahrt ihr hier.

Fokus auf das Innere 

Tim Rudolph konzentriert sich bei seinen Arbeiten zu der „Luminair“-Ausstellung auf Vitrinen. „Diese legen den Fokus auf das Innere, ohne dabei den Fokus auf sich selbst zu legen. Ich stelle einen Raum aus, weil Raum immer da ist und wir uns alle in einem Raum befinden“, erklärt der Kunstpädagogik-Student. 

Es werde Licht!

Noch bis zum 9. September habt ihr im desus:d in der Frankfurter Straße die Möglichkeit, die Ausstellung „Luminair“ zu zu bestaunen – Täglich von 21 bis 24 Uhr. Es geht um das Thema „Beleuchtung“, das von verschiedenen Künstlern in verschiedenen Arbeiten und Designs umgesetzt wird.

Unterhaltsamer Abend!

Kerstin Rhodeos kann die Veranstaltungs-Reihe „Deutsche Schlager und Du“ in der Galerie Super Tokonoma von David von der Stein nur weiterempfehlen, sie war schon beim ersten Abend dabei. „Ich finde auch gar nicht unbedingt, dass man einen Zugang zum Schlager haben muss – es ist eine interessante Veranstaltung“, findet die Mitarbeiterin der Universität. 

Klimafunktionskarte ist Herzstück 

Die Klimafunktionskarte steht im Mittelpunkt der engagierten Diskussion zwischen Bürgern und städtischen Vertretern im Stadttelzentrum Wesertor. Mit dieser Klimafunktionskarte (die Bebauung ausdrücklich nicht verhindern will) mehr Frischluftschneisen und weniger Versiegelung in den Innenstädten will man dem Klimawandel begegnen und zugleich dem Bedarf an Neubauten gerecht werden. Gründächer, die die Abflußspitzen bremsen, sind ein Mittel, die Folgen von Starkregen zu mildern. 

Schlager als „gesellschaftliches Phänomen“

„Ich habe vor ungefähr 4 oder 5 Jahren angefangen, mich mit Schlager zu beschäftigen. Ich finde es sehr spannend und interessant, was die Schlagermusik mit den Menschen macht“, erzählt David von der Stein, der „Deutsche Schlager und Du“ in der Galerie Super Tokonoma veranstaltet. Der DJ hört privat zwar nicht nur Schlager, sein Lieblingskünstler allerdings ist Howard Carpendale. 

Seite 3 von 7.60212345...102030...Letzte »