HNA-Wiesn: Drei Tage Gaudi an der Knallhütte

(Letzte Aktualisierung am 4. Oktober 2017): Die HNA wird zum dritten Mal Nordhessens größtes Oktoberfest veranstalten. An allen Tagen werden allerhand bayerische Schmankerl und Festbier von Hütt angeboten. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Orangerie und der Galeria Kaufhof. Angelehnt an das große Vorbild in München soll es drei Tage an der Knallhütte in Baunatal zünftig zugehen.

 Die Eckdaten zur HNA-Wiesn

Wann: von Donnerstag, 20., bis Sonntag, 23. September 2018

Wo: Auf dem Gelände der Hütt-Brauerei an der Knallhütte in Baunatal.

Was: Dort wird es ein großes Festzelt geben – mit Oktoberfest-Feeling, Musik, Festbier sowie kulinarischen Schmankerln.

Eintritt: Der Eintritt für Donnerstag beträgt 17 Euro. Am Freitag  beträgt er 20 Euro, für HNA-Abonnenten 18 Euro. Für Samstag 20 Euro, für HNA-Abonnenten 18 Euro.

Tickets: Tickets gibt es beim HNA Kartenservice, Kurfürstengalerie, 0561/203204 sowie hier.

Das Programm zur HNA-Wiesn:

Donnerstag

Am Donnerstag, 20. September findet die HNA-Wiesn-Party mit dem DJ Chaos-Team Tim Toupet und Mickie Krause statt.

Freitag:

Am Freitag, 21. September, treten die Draufgänger aus Österreich

Samstag:

Wie auch schon im vergangenen Jahr wird Reiner Irrsinn am Samstag, 22. September, das Zelt mit seiner Show erneut zum Beben bringen.

 

Alles Aktuelle zur HNA-Wiesn findet ihr hier.

Die Künstler

Reiner Irrsinn:  Partyschlager, ein Mann und sein Flokati, eine Mischung der Extraklasse die einfach nicht mehr aus dem Kopf und den Ohren zu bekommen ist.

Die Dorfrocker: Mit ihrer Party-Musik und Hits wie „Ich glaub, mein Glas hat ein Loch“ gelten die Dorfrocker als Zukunft der volkstümlichen Musik.  „Wer in Deutschland in Sachen Partyrock unterwegs ist, kommt um die Dorfrocker nicht herum“, heißt es in einer Mitteilung.

So kommt ihr zur HNA-Wiesn

Mit dem Shuttle

Am Freitag und Samstag gibt es einen Shuttle-Service von Kassel beziehungsweise Baunatal aus zum Veranstaltungsort.

Hinfahrt: Die Busse starten um 17, 18 und 19 Uhr vom Nordausgang des Kasseler Kulturbahnhofs. Stopps gibt es dann jeweils zehn Minuten später am Weinberg (Rechtsabbiegerspur). Preis pro Fahrt: 4 Euro (Kauf im Bus und während der Veranstaltung im Festzelt)

Rückfahrt: um 21.30 Uhr, 22.30, 23.30 und 0.30 Uhr.

1860898308-infografik-grafik-3ZZqpCWCEIEine zweite Linie startet um 18.30 Uhr von der Haltestelle Stadtmitte in Baunatal (ehemals ZOB). Der Shuttle-Bus fährt zurück in die Baunataler Innenstadt um 23 Uhr. Bei großem Andrang kündigt der Busbetreiber zusätzliche Fahrten auf beiden Linien zwischen den fest angegebenen Abfahrtzeiten an.

Am Sonntag fährt der Shuttle-Service zu diesen Zeiten:

Hinfahrt: um 10.30 und 12.30 Uhr vom Nordausgang des Kasseler Kulturbahnhofs. Stopps sind wieder der Weinberg und das Festzelt.

Rückfahrt: Um 17 und 18 Uhr fahren die Busse zurück zum Kulturbahnhof.

Die Linie, die von der Haltestelle Stadtmitte in Baunatal (ehemals ZOB) startet, fährt am Sonntag um 11.30 Uhr zur HNA-Wiesn. Zurück in die Baunataler Innenstadt geht es mit dem Bus um 17 Uhr.

Mit dem Auto

Parkplätze sollen ausreichend im Bereich des benachbarten VW-Werks zur Verfügung stehen. Von dort läuft man etwa einen Kilometer bis zum Festgelände.

Anfahrt: Von Westen her über die A44 Dortmund-Kassel bis Kreuz Kassel-West und dann über die A49 in Richtung Marburg. Aus Richtung Norden und Süden über die A7. Vom Kasseler Kreuz über das Kreuz Kassel-West auf die A49. Von der A49 Abfahrt VW-Werk/Knallhütte. Oder mit den Bussen 50, 63, 64 und 67 bis zur Haltestelle Knallhütte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close