Der Stadtteil Wehlheiden

WehlheidenWehlheiden ist überwiegend ein Wohnstadtteil, der nicht in eine Schublade passt: Angrenzend an den Vorderen Westen gibt es überwiegend mehrgeschossigen Altbauten aus der Zeit um 1900. Im südlichen Bezirk dominieren genossenschaftlicher Mietwohnungsbau sowie Ein- und Mehrfamilienhäuser das Bild. Der Werbespruch des Stadtteils „… ein Dorf in Kassel“ vermittelt sich besonders durch die kleinen hübschen Fachwerkhäuser im Osten Wehlheidens. Diese Dorfatmosphäre kann man vor allem freitagvormittags auf dem Wochenmarkt am Wehlheider Platz genießen.

Im Norden endet Wehlheiden an der Wilhelmshöher Alle. Vom Bahnhof Wilhelmshöhe verläuft die Grenze in südlicher Richtung entlang der Gleise bis zum Park Schönfeld. Den Übergang zur angrenzenden Südstadt markieren die Ludwig-Mond-Straße, Richard-Wagner-Straße, Langenbeckstraße und Pfannkuchstraße.

Essen und Trinken in Wehlheiden

Auch in Wehlheiden gibt es einige Empfehlungen zum Ausgehen:

  • Wer auf der Suche nach einem Restaurant mit vegetarischer oder veganer Auswahl ist und indische Küche mag, wird garantiert im Trimurti fündig. Im Sommer kann man Samosa, Pakoras, Lassi und Co im liebevoll gestalteten Innenhof genießen. (Wilhelmshöher Allee 61)
  • Seit 20 Jahren schon gibt es das kleine italienische Restaurant Gambero Rosso an der Gräfestraße 4. Die Speisekarte ist überschaubar, dafür werden wechselnde Tagesgerichte angeboten. Besonders lecker ist außerdem die frische hausgemachte Pasta.
  • Urlaubshungrig, aber noch keine Ferien in Sicht? Im Restaurant El Gitano geben die spanischen Spezialitäten schon mal einen kleinen Vorgeschmack. (Schönfelder Str. 41)
  • Die Kasseler Kneipe Fiasko erfüllt so einige Wünsche: eine große Bierauswahl, traditionelle Küche, Biergarten, Fußballübertragung und Live-Musik werden geboten. (Schönfelder Str. 18)

Einkaufen/ Shopping

Für diese Geheimtipps lohnt sich ein Besuch in Wehlheiden:

  • WehlheidenSeit Oktober 1983 findet freitags von 8 bis 13 Uhr auf dem Wehlheider Platz ein Wochenmarkt statt. Auf dem gut besuchten Markt mit familiärer Atmosphäre gibt es Gemüse und Obst, Brot, Milchprodukte, Honig, Eier und Fleisch zu kaufen.
  • Der Lost & Found Record Store ist ein kleiner, traditioneller Second-Hand-Platten-Laden. Neben vielen „alten“ Schallplatten aller Musikrichtungen gibt es außerdem eine Auswahl neu erschienener Langspielplatten, CDs, DVDs und Videokassetten. (Friedenstr.6)
  • Fröhlich buntes Geschirr kann man in der benachbarten Töpferei Ton und Tusche erstehen. Der Laden ist vorne Ausstellungsraum, im hinteren Bereich kann man Frauke Sambale bei der Arbeit zusehen. (Friedenstraße 7)

Für Wissbegierige / kulturelle Angebote

  • Bei einem Spaziergang durch das Wohngebiet kann man sich unvermittelt vor einer großen Steinmauer wiederfinden: In der Windmühlenstraße sind Mauer, Zaun und Beobachtungsturm der Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden nicht zu übersehen. Der Gefängnisbau wurde im 19. Jahrhundert als Königlich-Preußische Strafanstalt Cassel-Wehlheiden errichtet und hat heute etwa 650 Haftplätze für männliche Erwachsene mit Freiheitsstrafen oder Untersuchungshaft.
  • Wenn über Wehlheiden ein Rettungshubschrauber fliegt, ist der wahrscheinlich unterwegs zum Rot-Kreuz Krankenhaus in der Hansteinstraße. 1974 wurde dort einer der ersten Dachlandeplätze in Deutschland eingerichtet. Seitdem startet und landet an dieser Stelle der Rettungshubschrauber Christoph 7.

Wehlheiden

Für Familien und Naturliebhaber

Der Park Schönfeld eignet sich hervorragend als Ausflugsziel:

  • Seit 2014 gibt es im Parkschönfeld den Klangpfad, der Musik, Kunst, Natur, Spaß und Spiel, Bewegung und Begegnung im öffentlichen Raum verbindet. An verschiedenen Stationen im Park laden Objekte aus Basalt, Holz und Metall zum Experimentieren ein.
  • Das Schlösschen Schönfeld wurde im Jahre 1777 von General Nikolaus von Schönfeld, nach dem das Schloss und der angrenzende Park benannt sind, gebaut. Es hatte im Lauf der Jahre verschiedene Besitzer. Seit 1906 gehört es der Stadt Kassel.
  • Neben dem Schlösschen steht außerdem der Botanische Garten, der tagsüber frei zugänglich ist. Verschiedene angelegte Gärten und Teiche laden zudem zum Spazieren und Verweilen ein. Ein Highlight ist außerdem das Kakteenhaus, für das allerdings andere Öffnungszeiten gelten.

Zu den Stadtführern gelangt ihr außerdem hier: Stadtteil Mitte, Stadtteil Vorderer Westen, Stadtteil Unterneustadt, Stadtteil Südstadt, Stadtteil Nord-Holland.