In die Nacht mit…

Szenenwechsel. Im Hot Legs legt heute Abend / Nacht das Team von Anorak City, Bernd Kuchinke und Markus Raabe, einen Mix aus Indie-Pop und ein paar 80er-Jahre- Klassikern, wie gerade „Such a shame“ (Talk Talk). Hier bleiben wir noch ein paar Minuten, schauen den beiden beim posten auf Facebook zu und tanzen in den Samstag hinein. Euch allen wünschen wir eine ‚gute Nacht“, wo immer ihr sie auch verbringen möget. Bleibt gesund, munter und guter Dinge. 

38 Songs

„Und du darfst die Zugaben nicht vergessen, das sind auch noch mal mindestens vier“, sagt Billy Luck, Drummer der Chefdenker. Die Set-List ist in der Tat beachtlich und da die Band noch nicht auf der Bühne steht, kann man sich jetzt ausrechnen, wie lange diese Punk-Nacht in der Goldgrube noch geht.

Gute-Laune-Band

Beste Stimmung bei den „Chefdenkern“ backstage in der Goldgrube. Die Komponisten von Songs wie „Polonaise Hüftprothese“, „Knochenfabrik“ und „Casanovas schwule Seite“ sind nicht nur eine der aktuell besten deutschen Punk-Bands, sondern auch eine der lustigsten. Special-Guest an der Gitarre auf unserem Foto ist Ellie PirEllie.

Pogo in der „Grube“

Deutsch-Punk in der Goldgrube und das vollste Haus seit langem. Dabei steht auf der Bühne erst die Vorgruppe, „Sperma 8“ aus Kassel. Und draußen vor der Türe stehen mindestens noch 50 Fans des Hauptacts „Chefdenker“ aus Köln, die auch noch reinwollen. Das ist Punk.

Der leise Verschleiß der Gegenwart

Es gibt zweifellos Parallelen zwischen „Pulp Fiction“ und der Lesung von Dirk Bernemann in der Mutter. Denn wie Tarrantino in seinem Film, reiht Bernemann scheinbar zufällige Ereignisse aneinander, die er später wieder aufgreift. „Der leise Verschleiß der Gegenwart“ heißt sein neues Buch, Abschluß der Trilogie „Ich hab‘ die Unschuld kotzen seh’n“. Ist das nun Pop oder Anti-Pop?

Blues, aber heftig

Von draußen könnte man meinen, im Theaterstübchen spielten heute Abend ZZ Top, denn der Sound der Andreas Diehlmann Band (Bass: Volker Zeller, Drums: Tom Bonn) ist ebenso erdig und fetzig zugleich. Das haben auch schon die Leser des Magazins Blues News erkannt, die die Band immer wieder in Abstimmungen unter die Top Ten wählen. Klar, dass das Theaterstübchen brechend voll ist.

Vom Finden und Schwinden der Liebe

Um die Liebe, wie sie kommt und geht und manchmal sogar bleibt, geht es heute Abend im Café am Bebelplatz. Das Quintett „4 Töne 1 Spruch“ präsentiert Klassiker des Genres, denn zu jedem Liebes-Status hat auch schon mal jemand ein Lied geschrieben. Im Moment ist man noch bei „Ganz Paris träumt von der Liebe“. Der Herr mit dem Zylinder ist übrigens Frank Sikora, der Chefs des Cafés.

Gieseking wie immer ausverkauft

Hinter der Bühne in der Caricatura macht sich Kabarettist Bernd Gieseking bereit für die Lesung und Präsentation seines neuen Buches „Füher hab‘ ich nur mein Motorrad gepflegt“. Darin geht es mit viel Humor um die „Freuden“, wenn man sein Leben ganz in den Dienst der Eltern stellt, wenn diese älter werden. Die Lesung ist, wie alle Vorstellungen von Bernd Gieseking in Kassel, wie immer ausverkauft.

Seltsame Menschen in Kassel

Krishna Prasa und Ashoke Kumar, zwei indische Geschäftsleute aus Kalkutta sind heute als Gäste eines großen Kasseler Unternehmens im Hotel an der Stadthalle angekommen und waren verblüfft, wie der durchschnittliche Kasseler Jugendliche gekleidet ist. Andrea Ortolano, die mit den Beiden jetzt eine Stadtführung macht, hat sie aufgeklärt, dass Connichi-Zeit ist und was die Connichi überhaupt ist, denn Cosplay und Manga kennt man in Kalkutta nicht – zumindest nicht in Business-Kreisen. Noch hat sie die indischen Gäste nicht ins Sightseeing-Taxi bekommen – die möchten lieber weiter rund um die Stadthalle fotografieren.

Seite 1 von 39812345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close