Bislang 26.000 Euro für Obelisken gespendet

Die Spendenbereitschaft für den Obelisken auf dem Königsplatz hält sich noch sehr in Grenzen. Rund 26.000 Euro sind seit Beginn der gemeinsamen Spendenaktion von der Stadt und dem Künstler Olu Oguibe vor zwei Wochen auf dem Konto eingegangen. Das teilte Claas Michaelis, Sprecher der Stadt, am Mittwoch mit.
Rund 240 Personen hätten bislang für das documenta-Kunstwerk gespendet. Das sind im Schnitt etwa 108 Euro pro Spender.

Elf Jahre Haft für Mord an Nachbarn

Zu elf Jahren Haft wegen Mordes und versuchten Mordes ist soeben ein 69–jähriger Rentner vor dem Kasseler Landgericht verurteilt worden, der im März 2017 seinen Nachbarn erschossen hat. Da das Gericht von einer eingeschränkten Schuldfähigkeit des Mannes ausgeht, blieb ihm eine lebenslange Freiheitsstrafe erspart. Mehr dazu lest ihr hier.

Spendenaufruf für den Obelisken

Die Stadt Kassel ruft zusammen mit dem Künstler Olu Oguibe eine Spendenaktion zum Ankauf des Obelisken auf dem Königsplatz auf. Somit sollen die Kasseler Bürger entscheiden, ob das Kunstwerk in Kassel bleibt. Das hat gerade Kulturdezernentin Susanne Völker in einer Pressekonferenz mitgeteilt. Mehr dazu gibt es hier.

Jetzt redet Bouffier

Nachdem Oberbürgermeister Christian Geselle eine Stunde geredet hat, hält jetzt Ministerpräsident Volker Bouffier auf dem Neujahrsempfang der Stadt eine Rede. An dem Empfang nehmen 1200 geladene Gäste teil. „Hessen geht es gut und dieser Stadt geht es gut. Man kann Sie beglückwünschen“, sagt Bouffier.

Neujahrsempfang hat begonnen

Der Neujahrsempfang im Kasseler Rathaus hat gerade mit der Rede von Oberbürgermeister Christian Geselle offiziell begonnen. Er begrüßte unter anderem Ministerpräsident Volker Bouffier, der nach ihm reden wird. Zudem bedankte er sich bei seinem Vorgänger Bertram Hilgen, der zwölf Jahre Stadtoberhaupt war.

Kundgebung auf dem Opernplatz

Mittlerweile nehmen 300 Demonstranten an dem Protest gegen die Angriffe der Türkei auf Afrin teil. Die Demonstranten rufen ,,Terrorist Erdogan“ und immer wieder Afrin. Leider ist nicht alles zu verstehen, weil die Demonstranten auch auf Kurdisch protestieren, wie eine Ordnerin erklärt.

Demo gegen Erdogan

Um die 130 Menschen demonstrieren gerade gegen die Angriffe der türkischen Regierung auf die Stadt Afrin. Zudem solidarisieren sich die Teilnehmer mit den Demonstranten im Iran. Die Demonstranten laufen von der Hauptpostämter bis zum Opernplatz, wo eine Kundgebung stattfindet.

Ziegel fallen von Dächern

An mehreren Stellen in Kassel sind bereits Ziegelsteine auf die Straße gefallen, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Das sei zum Beispiel im Bereich der Holländischen Straße am Holländischen Platz der Fall. Verletzt sei bislang aber niemand worden. Polizei und Feuerwehr raten dazu, unbedingt alle Fenster und Türen wegen des Sturms geschlossen zu halten. Wer kann, sollte auch auf Autofahrten verzichten.

Wegen Glätte: Busse fallen zum Teil aus

Wegen des Schneefalls fallen derzeit einige Busse der KVG aus, teilte Pressesprecher Ingo Pijanka soeben mit. Betroffen seien der Warteberg, der Bereich an der Straße „Zum Feldlager“ und die Rasenallee. „Dort kommen unsere Busse nicht mehr hoch“, sagte Pijanka. Den ganzen Tag war es wegen Schnee und Glätte in der Region zu Unfällen und Staus gekommen.

Seite 1 von 7712345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close