Record Store Day: Ohrwurm 

Heute wird weltweit die Schallplatte gefeiert: Es ist Record Store Day. Auch im „Ohrwurm“ werden noch Schallplatten angeboten. Inhaber Peter Kupczyk zeigt hier eine Ringo Starr Platte von 1973. „Das besondere an Platten ist immer noch der Klang“, findet Kupczyk. „Bei dieser Schallplatte hier ist auch noch ein Booklet mit Illustrationen von Klaus Voormann dabei- das gibt es natürlich nur noch selten.“ Bis 19 Uhr könnt ihr hier noch vorbeischauen.

Record Store Day: Scheibenbeisser

Heute ist Record Store Day: Das bedeutet, dass heute die gute alte Schallplatte weltweit gefeiert wird. Bei „Scheibenbeisser“ werden auch in Zeiten von iTunes & Co. noch erfolgreich Schallplatten vertrieben. Geschäftsführer Dieter Höfker zeigt hier zwei ganz spezielle Platten von David Bowie und Sting. Warum sind Schallplatten eigentlich nach wie vor so beliebt? „Es sind Sammlerstücke“, erklärt Höfker. „Außerdem klingen sie besser als jeder Livestream.“ Bis 18 Uhr findet ihr im Scheibenbeisser noch jede Menge Angebote zum Record Store Day.

Vielfältige Lesung 

Der Autor Anant Kumar, geboren in Indien, hat in Deutschland, Österreich und Frankreich Germanistik und Internationale Politik studiert und schreibt seit langer Zeit Bücher- für Erwachsene als auch für Kinder. Er unterrichtet auch Gefängnis-Insassen und hat sogar mal eine Nacht im Gefängnis verbracht- allerdings freiwillig. „Poesie hinter Gittern“ nennt sich sein Programm, bei dem die Häftlinge unter anderem kreatives Schreiben erlernen können. Heute ist Anant Kumar im NEU Kafé, um aus seinen Kinderbüchern zu lesen.

Emotionaler letzter Frühstücks-Treff

Für Birgit Schröder, Irmgard Achenbach, Simone Lengeman, Hannelore Rudolph, Annet Winklmair und Regine Parzany (von links) war der letzte Frühstücks-Treff für Frauen schön und vor allem emotional. Aus der Schweiz schwappte die Idee für solche Treffen nach Deutschland- Regine Parzany und Irmgard Achenbach initiierten den ersten Frühstücks-Treff in Kassel. Nach 30 Jahren fehlt nun die Zeit, um dieses Treffen weiterhin zu organisieren. 

„Die Kunst des Dankens“- Vortrag auf dem letzten Frauen-Frühstück 

Hanna Backhaus aus Kassel hat schon oft auf den Frühstücks-Treffen für Frauen referiert- auch heute, im 31. Jahr des Treffens. Heute ist es ein ganz besonderer Vortrag, denn dieses Treffen ist das Letzte in Kassel. Über „Die Kunst des Dankens“spricht Hanna Backhaus. „Seien Sie dankbar für alles Gute- das gibt Zuversicht und positive Energie“, sagt sie. Auf der heutigen Veranstaltung gab es viel Dank: Für die ungefähr 30 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die jahrzehntelang die regelmäßigen Treffen organisierten und damit ein Forum für Glaubens- und Lebensfragen für die Frauen schafften. Der Frühstücks-Treff in Kassel ist nun aus Mangel an Zeit und Organisatoren vorbei- im Landkreis allerdings haben sich verschiedene Veranstaltungen herausentwickelt, die weiterhin einen Anlaufpunkt für die Frauen bilden. 

 

Frühstücks-Treff für Frauen findet nach 30 Jahren zum letzten Mal statt 

Es war eine Institution: Der Frühstücks-Treff für Frauen. Nun findet nach rund 30 Jahren das letzte Treffen in der Tanzschule „Für Sie“ statt. Die gemeinsamen Frühstücke stellten für die Frauen eine Möglichkeit dar, sich über Lebens- und Glaubensfragen auszutauschen. Seinen Ursprung fand das Treffen aus einem Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen aus verschiedenen christlichen Gemeinden, die dem gemeinnützigen Verein Frühstücks-Treffen für Frauen in Deutschland e.V. angeschlossen sind.

Seite 1 von 8512345...102030...Letzte »