Stimme zum Jamaika-Aus

Wie wird es jetzt bloß weitergehen im Bundestag? Die Kasseler sind da geteilter Meinung. Vreneli Harborth glaubt nicht an Neuwahlen. „Das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Ich hoffe und denke, dass die SPD noch einknicken wird und es eine große Koalition gibt, bevor die Zeit verstreicht und sich gar keine Lösung finden lässt“. Mehr zum Koalitions-Debakel findet ihr hier.

Geduld ist gefragt

Noch ist auf den Straßenbahnschienen ein reger Verkehr. Das dürfte sich bald ändern. Seit 9:30 Uhr ist eine fast vollständige Einstellung des Bus- und Bahnverkehrs im Kasseler Stadtgebiet angesagt. Das sorgt natürlich auch für volle Straßen, wie hier auf der Frankfurter Straße Höhe Weinberg. Versucht, wenn möglich, euch in Fahrgemeinschaften zusammen zu finden oder das Rad zu nehmen.  Ansonsten heißt es gleich wohl Geduld mitbringen und auf die Ersatzbusse und RTs warten, die fahren nämlich trotzdem. 

Alles vorher abgeklärt

Max Engelmeier arbeitet beim Pack- und Versandservice (PVS) und muss in Richtung Südstadt. Er hat aufgrund des anstehenden Bahnausfalls vorher mit seinem Chef gesprochen. „Damit es keine Probleme heute gibt, komme ich einfach früher auf die Arbeit. Wie es nachher aussieht, weiß ich noch nicht. Hoffentlich fahren sie dann wieder. Aber da ich jetzt vorher alles klären konnte, bin ich da ganz entspannt und es stört mich nicht.“ 

Noch rollen die Bahnen

Maximilian Kramp kam heute früh noch gut in die Stadt. „Ich musste vom Auestadion die Tram nehmen. Wenn ich nachher von der Uni wieder weg muss, wäre es super, wenn die Bahnen oder Ersatzbusse fahren. Ich habe aber Verständnis dafür, wenn dem nicht so sein sollte. Wenn bei VW eine Vollversammlung war, standen schließlich auch die Bänder“, sagt der Student. Aufgrund einer Betriebsversammlung der KVV fahren heute von 9:30 Uhr bis 15 Uhr keine Straßenbahnen und nur einige Busse. Auf manchen Linien wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingesetzt. Noch mehr Infos zum Notfahrplan findet ihr hier

Stimme zum Jamaika-Aus

Die FDP hat nach dem langen Verhandlungsmarathon in den späten Abendstunden die Koalitionsverhandlungen abgebrochen. Wie es weiter geht ist noch unklar, da die SPD bei ihrem Nein bleibt, heißt es. Sven Meyer-Spradow denkt, „dass die CDU bei Neuwahlen noch deutlich an Stimmen verlieren wird. Die Rechten und Linken dürften Zulauf bekommen, wie es mit der SPD sein würde, kann ich nicht abschätzen.“ Wie es weitergehen könnte haben wir hier auf HNA.de zusammengefasst. 

Früh auf dem Markt

Auf dem Weihnachtsmarkt, der nächste Woche eröffnet wird, wird schon früh morgens gearbeitet. Hilde Gies bringt ihren fleißigen Helfern, die gerade das Dach bauen, Verpflegung mit. An ihrem „Rotkäppchen-Imbiss“, links neben dem Café Alex, wird es dann zur Weihnachtsmarktzeit „Bratwurst, Krakauer, Klöpse & Co.“ geben.

Nasser und kühler Start in die Woche

Der Montag begrüßt uns heute von seiner feucht-kühlen Seite. Auf gerade mal 5 Grad steigt das Thermometer und auch vor Regenschauern sind wir heute nicht gefeit. Alle Wetter-Infos gibt’s wie gewohnt hier. Wir von Kassel-Live wünschen euch trotzdem einen wunderbaren Start in die Woche! 

Straßen-Kniffel

Seid ihr schon wach und rätselbereit? Wo ist unsere Kassel-Live Reporterin wohl gerade unterwegs? Habt ihr es erkannt? Dann schreibt eure Lösung doch einfach unten in die Kommentare! Der Buchstabensalat gibt folgenden Hinweis: SZBRTSSEGAERRE. Viel Spaß! 

Neues Jahr – neue Tarife

Ab Januar wird es beim NVV preislich einige Änderungen bei den Tickets geben – diesmal aber auch Positive. Der NVV führt ein neues Multi-Ticket nur für die Stadt Kassel ein (ohne Kassel-Plus-Gebiet). Für 6 statt 7 Euro könnt ihr nun alleine und für 7,50 statt 8,90 Euro als Familie 24 Stunden oder ein ganzes Wochenende lang die Öffentlichen nutzen. Die Preise für einige Strecken werden ebenfalls angepasst und gesenkt (nach Schwalmstadt, Bebra, Korbach) oder erhöht (Kasse-Plus-Gebiet). Alle Infos zu den Änderungen findet ihr hier auf HNA.de

Kunst in der Technik der Zukunft

Auch Student*innen der Kunsthochschule und Informatiker*innen der Uni Kassel beschäftigen sich mit Kunst im virtuellen Raum. Im Interim am Kulturbahnhof wird heute um 21 Uhr die Ausstellung „ckolission“ eröffnet. Hier werden Videospiele, Virtual-Reality-Experimente und interaktive Installationen als künstlerische Ausdrucksformen präsentiert. Besuchen könnt ihr die Ausstellung noch Do bis Sa (15-21 Uhr) und So (15-20 Uhr). Hier geht’s zum Facebook-Event

„Monitoring“ beim Kasseler Dokfest

Im Rahmen des Dokfestes werden die Medieninstallationen von 15 internationalen Künstler*innen unter dem Titel „Monitoring“ präsentiert. Mit den Arbeiten wird der übliche Raum und Rahmen filmischer Darstellungen erweitert. Die Orte, die bespielt werden, sind der Kasseler Kunstverein und der Kulturbahnhof (Stellwerk, Südflügel, KAZimKUBA, Medienprojektzentrum Offener Kanal). Die Eröffnung findet heute um 19 Uhr im Südflügel de Kulturbahnhofs statt. Der Besuch der Ausstellungsorte ist kostenlos. Mehr dazu könnt ihr hier finden. Hier geht’s zum Facebook-Event.

Frischer Morgengruß

Wir wünschen euch einen wunderschönen guten Morgen hier bei Kassel-Live! Mit frischen 5 Grad begrüßt uns dieser Mittwoch heute. Es werden auch nur maximal 8 Grad und bleibt etwas bewölkt. Startet trotzendem gut in den Tag!

Merh zum Wetter findet ihr hier.

Seite 1 von 4912345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close