Südamerikanische Impressionen

Gerade spielt das Trio In-Between im Theaterstübchen. Das sind Susanne Herrmann (Violine), Hermann Beuchert (Gitarre) und  Berthold Mayrhofer (Kontrabass). In der Reihe „Kasseler Kulturelle Vielfalt“ liefern sie „Impressionen aus Südamerika“, die ihren ganz eigenen Rhythmus haben und neben ihrer Beschwingtheit auch getragen daher kommen können. 

Mensatalk

Chantal, Dilan und Nadin sind im vierten Semester Politikwissenschaft mit Soziologie oder Germanistik als Nebenfach. Nur Chantal kommt aus Kassel und die anderen beiden sind gespannt darauf, wie Kassel sich im documenta-Sommer macht. „Die Uni gefällt uns ganz gut“, sagt Dilan, „aber bis Stadt bisher nur so lala“. 

Arbeit auf allen Ebenen

Am „Parthenon der Bücher“ der argentinischen Künstlerin Marta Minujín wird in luftigen Höhen des Gerüsts, wie auch zu Boden gearbeitet. Gerade wird die Treppe von der Seite Frankfurter Straße gebaut. Immer noch gilt der Aufruf, verbotene Bücher zu spenden. Die Boxen dafür stehen unter anderem am Friedrichsplatz direkt am Parthenon. Eine Zusammenfassung aller öffentlichen documenta Kunstwerke findet ihr hier.

Die Schönheiten der Bücherwelt

Eigentlich heißt es ja immer „Don’t judge a book by its cover“ (Beurteile ein Buch nicht nach seinem Umschlag), aber genau das haben die zwei Fachjurys der Stiftung Buchkunst getan und zu ihrem 50-jährigen Jubiläum die 25 „Schönsten deutschen Bücher 2016“ aus 788 Einsendungen ausgewählt. Ausgestellt werden sie noch bis zum 6. Juni in der Stadtbibliothek. Christian Leipelt schaut sich gerade „Die Biene“, eines der prämierten Bücher, an. Geöffnet ist die Stadtbibliothek Mo, Di, Do, Fr 11 – 18 Uhr und Mi, Sa 10 – 13 Uhr. 

Wasser marsch

Im Zuge der Wiederaufarbeitung der Weinberg-Terrassen (Die HNA berichtete) bis zu Beginn der documenta wird gerade ein Probelauf für die Funktion des 1870 erbauten Brunnens unterhalb der Grimmwelt durchgeführt. Der Brunnen musste mit einer neuen Technik ausgestattet werden und bezieht sein Wasser jetzt über eine unterirdische Zisterne. Wie man unschwer erkennen kann: Das Wasser läuft!

Mensatalk

Christian, Neha und Nenad (von links) sind für ein freiwilliges Jahr mit den Internationalem Bund und dem Weltwärts-Programm in Deutschland. Die Teilnehmer sind auf das ganze Land verteilt, von Bonn über Witzenhausen bis nach Hannover, und haben gerade in größerer Gruppe ein Seminar in Kassel. Zur Mittagspause verschlägt es sie jetzt in die Mensa. Wir von Kassel-Live wünschen einen guten Appetit und eine schöne Zeit in Kassel!

Seite 1 von 3012345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close