Kinoprogramm für heute

Bei dem Wetter schickt wirklich kein Herrchen seinen Hund freiwillig raus. Wie wäre es daher mit einem gemütlichen Kinobesuch? Die beiden Cineplex Mitarbeiter Nirusan und Julia empfehlen euch den Film „Justice League“, der am Donnerstag in Deutschland angelaufen ist. In dem Film trifft sich erstmals das Comic-Superheldenteam bestehend aus u.a. Batman, Superman und Wonder Woman. Das komplette Kinoprogramm für Kassel findet ihr hier.

Saubere Sache

Für euch heute im Einsatz: das Schienenpflegefahrzeug der KVG. Gesehen an der Fünffensterstraße auf Höhe des Rathauses. Die alte Dame mit der Bezeichnung ATw 317 ist Baujahr 1970 und ein echter Blickfang – nicht nur für Tram-Liebhaber. Mit einem eingebauten Schleifgerät werden bei einem Druck von vier Bar die Gleise wieder blitzblank.

Schatzkästchen basteln

An dieser Station können die Kinder heute beim Familientag im hessischen Landesmuseum Schatzkästchen mit bunten Steinen bekleben. Die zehnjährige Paulina und ihr zwei Jahre jüngerer Bruder Max aus Kirchditmold werden von den beiden Museumspädagogen Johanna Günnel und Karina Chernenko in historischen Verkleidungen angeleitet. Noch bis 16:30 Uhr läuft der Familientag.

Volkstrauertag im Rathaus

Die Feierlichkeiten für den Volkstrauertag im Rathaus haben Oberstufenschüler des Friedrich Gymnasiums mit gestaltet: unter anderem Julia Seiss, Christoph Sentes und Rebecca Böhmer. Arne Jost (3. von links) vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat die Schüler inhaltlich unterstützt. „Wir haben bei der näheren Beschäftigung mit den Themen erster und zweiter Weltkrieg gemerkt, wie wichtig es ist die Vergangenheit zu würdigen und Verantwortung dafür zu übernehmen, das in Zukunft zu verhindern“, meint der 17-jährige Christoph, der im Friedrichsgymnasium den Leistungskurs in Geschichte besucht. In der Seitenhalle des Rathaus ist noch bis zum 30. November die Ausstellung „Menschenrechte im Krieg“ des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu sehen. Alle Veranstaltungen zum Volkstrauertag findet ihr hier.

Volkstrauertag

Zum heutigen Volkstrauertag sind alle öffentlichen Gebäude mit schwarzem Trauerflor – wie hier am Regierungspräsidium „Am Alten Stadtschloss“ – beflaggt. Der Volkstrauertag ist ein staatlicher Gedenktag, der jährlich am Sonntag vor Totensonntag im November begangen wird. Er wurde 1952 eingeführt, um an Kriegstote und Opfer von Gewaltherrschaft zu erinnern. Er gehört zu den so genannten stillen Feiertagen, der mit besonderen Einschränkungen verbunden ist.

Welttoilettentag

Seit 2013 ist der 19. November der Welttoilettentag. Er wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen, um darauf aufmerksam zu machen, dass 40 % der Weltbevölkerung keinen Zugang zu sanitären Anlagen und dadurch bedingt keinem sauberen Wasser haben. Dies führt vermehrt zu Krankheiten und steigender Armut. Diese Toilette haben wir im Bademuseum des Kurbad Jungborn abgelichtet.

Spätaufsteher-Frühstück

Hier im Kollektivcafé Kurbad Jungborn in der Unterneustadt gibt es in den Wintermonaten Sonntags ein Spätaufsteher-Frühstück. Die 26-jährige Sophie versorgt euch dazu mit frischen Kaffeespezialitäten. „Das Kollektiv besteht aus zwölf Leuten, wir treffen Entscheidungen gemeinsam und jeder übernimmt feste Aufgaben. Das vegane und vegetarische Frühstücksangebot beginnt sonntags um 11 Uhr und ist zu gestaffelten Preisen von sieben, elf oder fünfzehn Euro (je nach Einkommen und Selbsteinschätzung) erhältlich. Alles ist selbst gemacht von den Aufstrichen bis zum Müsli, den Joghurts und der Marmelade.“ Weitere Infos bekommt ihr hier.

Musik und Märchen im Wesertor

Da das Kulturzentrum Schlachthof derzeit umgebaut wird, findet die Veranstaltung „Musik und Märchen – große Musik für kleine Menschen“ im Stadtteilzentrum Wesertor statt. Berthold Mayrhofer liest aus dem Märchenschatz der Brüder Grimm und wird dabei an der Violine von Susanne Herrmann und am Klavier von Kristin de Oliveira begleitet.

Bauernregel

Guten Morgen Kassel! Das Wetter begrüßt uns heute morgen mit kühlen vier Grad bei Sonne und blauem Himmel. Die heutige Bauernregel „Elisabeth zeigt an, was der Winter für ein Mann.“ erinnert an die heilige Elisabeth von Thüringen. Die Landgräfin und „Mutter der Armen“ lebte im 13. Jahrhundert und gründete ein Hospital.

An diesem Tag – zwei Wochen vor dem ersten Adventssonntag und 35 Tage vor Weihnachten – gaben die Gemeinden etwas von ihren Vorräten an die Armen ab.

Advent, Advent…

Nicht eins, sondern hunderte kleine Lichter werden bald den gigantischen Weihnachtsbaum in der Mitte des City Points erhellen. Er ist etwa bis zur Hälfte schon aufgebaut, die Arbeiten ruhen heute. Auch der Weihnachtsmarkt nimmt bereits Formen an und die Geschäfte sind schon längst mit Weihnachtsdeko und Weihnachtsschnucke gefüllt. Dabei sind es immer noch zwei Wochen bis zum ersten Advent. Das Für und Wider des frühen Beginns von Weihnachten im Einzelhandel findet ihr hier.

Seite 1 von 6712345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close