„The Danish Girl“ im Open-Air Kino

Heute zeigt das Open-Air Kino das Drama „The Danish Girl“. Trotz der Regentropfen, die gelegentlich fallen, ist das Kino gut besucht. Die Vorstellung hat leider schon um 21.45 Uhr angefangen. Wenn ihr diesen Sommer trotzdem noch Lust habt, das Open-Air Kino zu besuchen, findet ihr hier das Programm. Noch bis zum zweiten September werden abends verschiedenste Filme gezeigt. 

So soll’s aussehen! 

Die Drahtbrücke komplett in Blau, die Schwimmbad- und Karl-Branner-Brücke zweifarbig. So sollen die Brücken die gesamte Zissel-Zeit abends erleuchten – in der Form das erste Mal in der Geschichte des Festes. Die Idee hatte das Kassel Marketing. Am besten schaut ihr euch die Beleuchtung in den nächsten Tagen selber an, denn auf dem Bild ist sie leider nur halb so schön wie in Wirklichkeit. Wir finden diese Idee super und hoffen, dass sie nächstes Jahr wiederholt wird! 

Probe für Brückenbeleuchtung zum Zissel

Veranstaltungstechniker Thomas Mey (links) und Timo Schanze von Kassel Marketing treffen sich gerade auf der Schwimmbadbrücke, denn heute Abend soll die erste Probe für die geplante Brückenbeleuchtung zum Zissel stattfinden. Die drei Brücken, die im Gebiet der Zisselmeile liegen, sind mit verschiedenen Leuchten ausgestattet. Auf der Schwimmbadbrücke sollen die Lampen gleichzeitig mit der Straßenbeleuchtung angehen. Die Farben sind in den Zisselfarben „Blau-Weiß“ gehalten, die Drahtbrücke erstrahlt zum Beispiel in Blau.

Bald beginnt der Zissel!

Wer am Auedamm spazieren geht, kann schon erahnen, wie der diesjährige Zissel aussehen wird. Noch sind alle Buden und Karussells geschlossen, aber ab Freitagabend werden hunderte Besucher erwartet. Wegen der documenta ist die Zisselmeile dieses Jahr länger, denn die Karlswiese steht für Fahrgeschäfte nicht zur Verfügung. Alles Wissenswerte zum 91. Zissel, findet ihr hier

Traditionseiswagen an der Orangerie

Wer vom Friedrichsplatz zur Orangerie läuft, kommt zwangsläufig an ihm vorbei und lässt sich meistens auch zu einem Eis verlocken: Der Eiswagen „Da Gina“ verkauft seit 2001 an dieser Stelle alle möglichen Eissorten. Stammkunde Stefan (links) findet, dass es hier das beste Zitroneneis überhaupt gibt. Zur documenta haben sich Inhaberin Gina Scalia und ihr Mann Delfio (rechts) extra eine documenta-Eissorte ausgedacht. Delfio erzählt: „Bisher haben wir das documenta-Eis dreimal so oft wie erwartet verkauft, und ich habe mit viel gerechnet!“ Es sei auch seine persönliche Lieblingssorte, denn die Kreation aus Vanilleeis mit u.a. Schoko- und Erdbeerstrudel sei etwas Besonderes.

Viel los am Kulturzelt

Der Biergarten vor dem Kulturzelt ist heute Abend sehr gut besucht. Dass es trocken bleiben soll, hat wahrscheinlich viele ins Freie gelockt. Einige Besucher machen es sich auf den Treppenstufen bequem, da fast alle Tische besetzt sind. Das wird sich aber mit Sicherheit zum Konzertbeginn etwas lösen, denn um 19.30 Uhr wird heute die Band „Lambchop“ aus den USA auftreten. Für Kurzentschlossene gibt es noch für 27€ Karten an der Abendkasse. Oder ihr kommt einfach auf ein Bierchen direkt an der Fulda vorbei!

Der eigene Beitrag für die documenta 

Franz Josef Schwarzenbacher wirft gerade ein Buch in die Spendenbox vor dem Parthenon. Es ist „Die Leiden des jungen Werther“ von Johann Wolfgang von Goethe. Obwohl das Buch schon einige Male an den Säulen des Kunstwerks zu sehen ist, möchte der Wiener trotzdem seinen Beitrag leisten. Denn auch während der documenta werden weiterhin Bücher an den Parthenon angebracht. Franz Josef ist extra für die documenta angereist. „Sie gefällt mir bisher sehr gut“, erzählt er. Besonders hat ihn ein Kunstwerk von Gauri Gill und Rajesh Vangad im Landesmuseum beeindruckt. 

Open-Air Kino geöffnet 

Weil das Unwetter jetzt vorbei ist und nurnoch vereinzelt Tropfen fallen, findet heute Abend das Open-Air Kino wie gewohnt statt. Die Mitarbeiter Tanja Tentrop, Klaus Herold-Frömer, Katharina Regett (v.l.) und Mit-Veranstalterin Ellen Witzel (3.v.l.) freuen sich über jeden Besucher! Sie sind sich sicher, dass sich das Wetter hält und keiner während des Films nass wird. Heute läuft um 22 Uhr die Preview „The Party“, Tickets kosten 8€ an der Abendkasse. 



Das Konzert konnte starten!

Nachdem der Künstler zunächst wegen des Unwetters nicht aus seinem Wagen konnte, ist das Konzert im Kulturzelt jetzt gestartet. Heute im Programm: Der Musiker „RY X“ mit seinem Album „Dawn“. Das Konzert ist gut gefüllt. Wer es heute nicht mehr geschafft hat, kann sich morgen um 19:30 die Sängerin Valerie June aus den USA anschauen. Karten an der Abendkasse kosten 27€. Bis zum 19. August bietet das Kulturzelt fast allabendlich verschiedenes Programm an. 

Ausharren im Kulturzelt

Wegen des schweren Unwetters haben die Veranstalter des Kulturzelts viele Menschen ohne Kontrolle der Tickets hineingewunken. Als Veranstalter seien sie dazu verpflichtet für die Sicherheit der Gäste zu sorgen. Besonders die vielen Bäume stellen dabei eine Gefahr dar, deshalb darf im Moment auch niemand das Zelt verlassen. Die Stimmung kann das Gewitter aber nicht verderben: Es ist eine sehr lockere und freundliche Atmosphäre, auch bei Veranstalter und Sicherheitsdienst. Besonders hineinstolpernde, nasse Gäste sorgen für den ein oder anderen Lacher.

Das Gewitter legt los 

Der Himmel über Kassel hat sich verdunkelt. Von der einen Minute auf die andere kamen starke Sturmböen auf, sodass viele den Biergarten am Kulturzelt so schnell wie möglich verließen. Gegenstände flogen bereits durch die Luft. Erste Blitze sind zu sehen und Regentropfen beginnen zu fallen. 

Im Biergarten des Kulturzelts

Inga (links) und Hanna lassen den Tag mit einem Bierchen am Kulturzelt ausklingen. Ins Konzert möchten die beiden heute nicht sonden nur ein bisschen „Atmosphäre schnuppern.“ Das Konzert möchten sie Samstag besuchen. Vor 5 Jahren, also zur letzten documenta, sind beide nach Kassel gezogen. Besonders die documenta-Sommer finden die Freundinnen schön. Die „schöne Stimmung in der ganzen Stadt“ und das „tolle internationales Flair“ gefällt ihnen so sehr daran.

Aufbruchstimmung im Auebad

Nachdem sich der Himmel zugezogen hat, packen nun mehr und mehr Leute im Auebad ihre Sachen zusammen. Am Ausgang bildet sich sogar eine Schlange. Trotz der Gewittermeldung für den Abend konnten tagsüber alle vom herrlich heißen Wetter profitieren. Das Auebad war mächtig voll! Falls ihr heute keine Gelegenheit dazu hattet, es ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Obelisk ragt in den blauen Himmel 

Der Obelisk auf dem Königsplatz gehört zu den beliebtesten öffentlichen Kunstwerken der documenta. „Wirklich toll“, staunen gerade zwei junge Frauen daneben. Leider wird der Obelisk seit der Fertigstellung oft Opfer von Schmierereien. Wir finden das sehr schade! Bisher konnte glücklicherweise alles wieder entfernt werden. Viele Kasseler munkeln übrigens darüber, ob der Obelisk das Kunstwerk sein wird, welches die Stadt kaufen wird. Wir werden sehen!

Seite 1 von 812345...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close