Die Goldgrube präsentiert außerdem

… die Band HeyRuin. „Der Bandname steht für die Kurzsichtigkeit unsere Gesellschaft“, verrät Drummer Jan Grube. Die Band, zu der noch André Oldenburg und Jens Metzinger an der Gitarre sowie Ernie Lübeck am Bass und der Sänger Sebastian Rittel gehören, macht Indie mit Punk. Ihre Texte sind gesellschaftskritisch, trotzdem oder gerade deswegen beschäftigt sich die Band, die es seit 2015 gibt, mit ihrer Rolle in der Gesellschaft. „ Als Weltverbesserer sehen wir uns aber trotzdem nicht“, ergänzt Jan Grube. 

City Light Thief in der Goldgrube 

Die Band die sich 2009 gegründet hat und das letzte mal 2010 in Kassel gespielt hat, beschreibt ihre Musik als Indie mit Pop und Geschrei. Bei ihrem ersten Auftritt vor sieben Jahren waren nur zwei Zuschauer da. Leadsänger Benjamin Mirtschiem erzählt, dass wenn mehr als zwei Gäste heute Abend erscheinen, haben sich alle seine Erwartungen an den Abend erfüllt. Die Band, bestehend aus Tobias Brings-Wiesen (Bass), Tobias Schmidt (Gitarre), Roman Laube (Gitarre), Mario Wolf( Keyboard), Robert und Matyjaszyk (Drums), wird heute Abend außerdem ihren neuen Song „Death Trip“ spielen. 

Casselfornian Sleaze Glam Rock

… und Hair Metal Party heißt die heutige Veranstaltung im Fiasko. Ein musikalisches Gute-Laune-Lebensgefühl der 1980er-Jahre. Von „Guns n Rosés“ bis zu „KISS“ – die Klassiker dürfen nicht fehlen. Los geht es um 20.30 Uhr und der Eintritt beträgt vier Euro. Inhaber Oliver Kurzweil weiß: „Die Stimmung wird später kochen und das Fiasko wird voll sein.“ Es könnte sich also durchaus lohnen, später mal vorbei zu schauen.

Gut besucht

Das Konzert im Foyer der Sparkasse in der Wolfschlucht hat großen Anklang gefunden. Der Saal ist gefühlt und es gibt nur noch sehr wenige Karten an der Abendkasse. Die Bands, die heute auftreten decken einen großen Bereich an musikalischen Genres ab. The Angelay präsentieren alternativen Folk, während die Band Sir Jean& NMB Afrobeat Experience, sich musikalisch irgendwo zwischen Lousiana, dem Mardi Gard und den Wurzeln Nigerias bewegt.

Warum ich Poetry slame

…. der Teilnehmer des heutigen U20 Poetry Slam Wettbewerbes Marvin Seeligman denkt kurz nach und antwortet: „Es hilft mir Dinge zu verarbeiten. Ich teile außerdem gerne meine Gedankengänge mit anderen Menschen.“ Seit fast vier Jahren betreibt der 19-Jährige sein Hobby. Marvin’s Texte sind gesellschaftskritisch und nachdenklich. Sein heutiges Thema lautet „Waschmaschine, Modell und Kopf.“ „Das Niveau heute Abend ist sehr hoch, ich denke wir alle haben eine gute Chance zu gewinnen“, erzählt Seeligman.

Wer wir sind

… heißt das Theaterstück das heute Abend um 20.15 im Theater im Fridericianum aufgeführt wird. „Darf ich als Deutscher stolz auf mein Land sein? Was heißt Nationalität?“ , das sind die zentralen Fragen, mit denen sich das experimentelle Stück beschäftigt. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich. Übrigens Kassel als Theaterstadt wie wir sie kennen, gibt es bereits seit dem 16. Jahrhundert. Unter dem damaligen Landgraf Moritz nahm Theater eine wichtige Rolle im Stadtleben ein. 

Die Choreografin stellt sich vor 

Die Choreografin des Tanztheatermärchens „Schneeweißchen und Rosenrot“ ist die Finnin Serja Vesterinen, welche seit fünf Jahren in Kassel lebt. Die ersten drei Jahre studierte sie zeitgenössischen Tanz an der Berufsfachschule für Tanz in Kassel, bevor eine halbjährige Ausbildung an der berühmten Stage School in Hamburg folgte. Die Tänzerin, welche neben ihrer Arbeit als Choreografin noch Tanzpädagogik studiert träumt davon etwas Neues zu erschaffen. „Ich möchte den zeitgenössischen Tanz und das Musical mit einander verschmelzen lassen und etwas vollkommen Neues kreieren“, erzählt Serja Vesterinen.

Miteinander- Ein Tanztheatermärchen

Die Geschichte der Gebrüder Grimm über die Schwestern Schneeweißchen und Rosenrot ist vielen Kindern bekannt. Kein Wunder also, dass die Choreografin Serja Vesterinen das Märchen über Liebe und Toleranz zu ihrem erst Tanztheater für Kinder wählte. „Dieses Stück soll die Kinder nicht nur unterhalten. Die Handlung soll auch ein Vorbild zum eigenen Handeln sein. Darum geht es ja auch bei einem Märchen, um die Moral der Erzählung“, erzählt Serja Vesterinen. Weitere Vorstellungen finden morgen um 14 und 17 Uhr im Sozo Visions statt.

Keine Vorstellung heute Nachmittag im Dock 4

Die Kindertheateraufführung „Lola, das kleine Schweinchen, das den Sonnenuntergang sehen wollte“ fällt heute leider aus. Auch die Vorstellung morgen um 11 Uhr findet nicht statt. Der nächste Termin für die Vorstellung  des Stückes ist der 2. Juli. Dann allerdings wird das Theaterspiel in der Zehntscheune in Kaufungen aufgeführt. 

Unibibliothek schließt früher 

Am Montag schließt die Unibibliothek auf dem holländischen Campus bereits um 15 Uhr. Die Bauarbeiten an dem neuen Biblotheksgebäude sind zu Ende und einzelne Fachbereiche ziehen nun in das fertig gestellte Gebäude um. Ab Dienstagmorgen 11 Uhr, hat die Unibibliothek dann wieder regulär mit neuen Haupteingang geöffnet. 

Seite 1 von 912345...Letzte »