Stilvolle Anregungen

Auf der Frauenmesse in der Stadthalle gibt es auch in puncto „Outfit“ einiges zu entdecken. Heike Weideling vom Bekleidungsgeschäft „Stilvoll“ an der Friedrich-Ebert-Straße hat einige Braut- und Abendkleider mitgebracht. „Wir haben eine breite Auswahl, die von Größe 34 bis 60 reicht.“ Auch für Männer habe sie Anzüge dabei, denn Frauenversteher haben auf der Messe ebenfalls Zutritt. 😉 Geöffnet ist noch bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 13 Euro.

Bauernregel des Tages 

„Regen auf Walpurgisnacht, hat immer gutes Jahr gebracht.“

Nach Regen sieht es über dem Stadthallengarten im Vorderen Westen keinesfalls aus. In der kleinen Parkanlage hinter der Stadthalle scheint die Sonne angenehm warm auf die Pflanzen nieder. Wie sich dies auf den Rest des Jahres auswirkt, darüber wollen wir uns vorerst keine Gedanken machen. Genießt den tollen Tag! 🙂

Einfach mal genießen

Verwöhnprogramm für Frauen: Bei der Frauenmesse „Female – reine Frauensache“ in der Stadthalle können es sich die Kasseler Damen einmal so richtig gut gehen lassen. Neben einer neuen Frisur oder einem besonderen Make-Up können auch Hautpflegeprodukte ausprobiert werden. Christine Schaub lässt sich von Renate Bode das „Lifting aus der Dose“ von Juchheim Cosmetics vorführen. „Unsere rein pflanzlichen Produkte glätten die Haut auf natürliche Weise“, verspricht Bode.

Mädelstage in der Stadthalle

Unter dem Motto „Female – reine Frauensache“ wird in der Stadthalle an diesem Wochenende die erste Messe nur für Frauen veranstaltet. Bis 18 Uhr habt ihr hier die Möglichkeit, euch umstylen zu lassen und euch anschließend auf dem Laufsteg (im Bild) zu präsentieren. „Das Styling beinhaltet zum Beispiel das Schminken und Frisieren, aber auch eine Maniküre kann auf Wunsch durchgeführt werden“, sagt Veranstalterin Sarah Steiner. Außerdem werden ab 12 Uhr kostenfreie Zumba- und Selbstverteidigungskurse angeboten. Weitere Programmpunkte und Informationen könnt ihr hier einsehen.

Open Air Yoga: Erster Termin gut angenommen

Fortan findet in der Goetheanlage im Vorderen Westen wieder zweimal im Monat das „Open Air Yoga“ mit Tina Grams von Yoga am Brasselsberg statt. Rund 30 Teilnehmer sind zur heutigen Saisoneröffnung gekommen, um im Sonnenschein Übungen des Vinyasa Yogas (fließender Stil) duchzuführen. „Die Termine richte ich je nach Wetter aus – aber stets am Wochenende. Wer meine Facebookseite im Auge behält, der wird rechtzeitig über unser nächstes Treffen informiert“, verspricht Grams.

Open Air Yoga: Auftakt in der Goetheanlage 

Tina Grams von Yoga am Brasselsberg (links im Bild) und Freundin Mirja Raisch eröffnen heute in der Goetheanlage im Vorderen Westen die „Open-Air-Yoga-Saison“. Bei bestem Wetter führen sie die rund 30 Teilnehmer in die Kunst des Vinyasa Yogas (fließender Stil) ein. Anlässlich des Saisonauftakts wird anschließend noch ein Brunch auf der Wiese ausgerichtet. Weitere Informationen und alle Termine erfahrt ihr auf der Facebookseite.

Guten Morgen, liebe Sonne!

Ein traumhafter Tag steht uns bevor: Der Wetterbericht verspricht uns für den heutigen Sonntag reichlich Sonne und Temperaturen bis zu 17 Grad. In der Goetheanlage im Vorderen Westen genießt man bereits die ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Wie das Wetter in den nächsten Tagen wird, das könnt ihr drüben auf HNA.de nachlesen.

Eine Partie Boule nach Feierabend 

Vor der Orangerie spielen am heutigen Abend mehrere Gruppen Boule. Darunter einige Mitglieder des Vereins Rumkugler. Auch Thomas Mettke (im Bild) ist seit vier Jahren leidenschaftlicher Boule-Spieler. Doch was macht den Kugel-Sport eigentlich so besonders? Sein Kollege Syrus Tayebi, der seit zehn Jahren spielt, hat eine ganze Reihe Antworten parat: „Boule fördert die Konzentration, ist ein geselliger Sport und man übt ihn an der frischen Luft aus. Wir spielen das ganze Jahr über und freuen uns immer über Neuzugänge.“ 

Hier findet ihr die Spielzeiten.

Blick ins Presse-Café der documenta 14

Wie wir heute Mittag bereits angekündigt haben, öffnet die documenta 14 morgen um 12 Uhr im Gebäude Friedrichsplatz 4 ein Presse- und Informationszentrum. Koordinatorin Caroline Kim ließ uns vorab einen Blick in das Presse-Café werfen, das den nationalen und internationalen Journalisten, die über die documenta berichten, ab dem 10. Juni als Arbeitsplatz dienlich sein soll. Die Räume wurden übrigens von einem Athener Architekten gestaltet.

Mehr Infos gibt es HIER.

Strand-Atmosphäre in der Innenstadt 

Ihr wollt in den Genuss von Urlaubsgefühlen kommen, ohne dabei die Stadt verlassen zu müssen? Dann schaut doch mal im City Point vorbei. Die dort ansässigen Geschäfte präsentieren ihre aktuellen Sommerkollektionen vor Beach-Kulisse. Auch Paula (von links), Violeta und Lucia haben es sich in den Strandliegen bequem gemacht und genießen die sommerliche Atmosphäre.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Aus der Büchertauschbörse an der Blücherstraße empfehlen wir heute einen Klassiker: „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ von Robert Louis Stevenson aus dem Jahr 1886. Die Novelle gilt als die bekannteste Ausformung des Doppelgängermotivs in der Weltliteratur. Zum Inhalt: Der gütige, menschenfreundliche Dr. Jekyll entwickelt im London des 19. Jahrhunderts einen Trank, der es ihm ermöglicht, einen Teil seines Ichs abzuspalten. Doch diese dunkle Seite, namentlich Mr. Hyde, entwickelt bald ein Eigenleben…

Seite 1 von 34412345...102030...Letzte »