Straßennamen: Reichenberger Straße

In unserer Straßennamen-Serie schauen wir heute nach Niederzwehren, genauer in die Reichenberger Straße. Wer sich schon immer einmal gefragt hat, warum die so heißt, wie sie heißt, soll hier die Antwort bekommen. Die Reichenberger Straße ist nach Angaben der Stadt Kassel nach einer Stadt benannt: Reichenberg. Wem das jetzt nichts sagen sollte, für den hätten wir noch den Namen der tschechischen Stadt in petto: Liberec. Und weil Liberec zu Deutsch mit Reichenberg übersetzt wird, gibt es mitten in Kassel eine Art „tschechische Straße“. Allerdings: Der Blick auf die Deutschlandkarte zeigt noch eine Reihe weiterer Orte mit dem Namen Reichenberg, etwa in Sachsen, Brandeburg oder Rheinland-Pfalz.

Straßennamen: Brabanter Straße

In der ersten Folge unserer Straßennamen-Serie im neuen Jahr schauen wir heute in den Stadtteil Bad Wilhelmshöhe. Dort findet man die Brabanter Straße, benannt nach dem Haus Brabant. Das ist bedeutend, weil die regierenden hessischen Landgrafen hier über Jahrhunderte ihr Stammhaus hatten – um genau zu sein, von 1263 bis 1866. Die Brabanter Straße verläuft zwischen Hugo-Preuß-Straße und Wigandstraße.

Spielen ohne Ende

Bei den Kindern und Jugendlichen, die regelmäßig das Geschwister-Scholl-Haus in Bettenhausen besuchen, sind nach Angaben von Sozialpädagogin Laura Herbst vor allem Brettspiele sehr beliebt. Außerdem kann hier Sport gemacht, Playstation gespielt oder aber demnächst wieder gekocht werden. Nach Ende der Ferien nämlich wird eine Kochgruppe nach mehrjähriger Pause wieder ins Programm aufgenommen. Das Kinder- und Jugendzentrum wird von der Stadt Kassel finanziert. Mehr zum Programm und den Öffnungszeiten findet ihr hier.

Wo Kinder sich entwickeln sollen

Sozialpädagogin Laura Herbst von der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Kassel hat heute Dienst im Kinder- und Jugendzentrum in Bettenhausen. Wer sich in den großzügigen Räumen im Geschwister-Scholl-Haus und dem Garten direkt an der Losse umsieht, merkt schnell: Langeweile kommt hier nicht auf. Das bestätigt Laura Herbst, die davon berichtet, dass viele Kinder sehr regelmäßig vorbei schauen. Demnächst etwa soll dem Musikraum wieder neues Leben eingehaucht werden. Die großen Ziele sind dabei klar: „Die Kinder sollen lernen, sich an Regeln zu halten“, sagt die Sozialpädagogin. Auch sollten beim gemeinsamen Spielen Gedanken zu Partizipation und Demokratie entwickelt werden. Das Geschwister-Scholl-Haus ist werktags täglich außer donnerstags geöffnet – und jeder zwischen sechs und 21 Jahren kann vorbeischauen. Mehr zum Programm gleich hier.

Kickern in den Ferien

Ferienzeit in Kassel, auch im Geschwister-Scholl-Haus im Dormannweg. Hier bietet die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Kassel regelmäßig Programm. Mal wird getanzt, mal wird geboxt, in fast jedem Fall haben die Kids und Jugendlichen ab sechs Jahren jede Menge Spaß – wie zum Beispiel beim Kickern oder Billard. Bis 17 Uhr ist das Jugendzentrum heute noch geöffnet. Wir lassen uns jetzt mal erklären, was sonst noch an Programm geboten wird.

Darauf freuen wir uns 2018: Kassel Marathon

Wo wir beim Besuch im Kletterzentrum doch gerade sportlich unterwegs waren: Auch in diesem Jahr gibt es mehrere Sportveranstaltungen, auf die wir uns freuen können – darunter den Kassel Marathon ab dem 14. September. Besonders schön: In diesem Zuge wird auch die hessische Meisterschaft
im Halbmarathon ausgetragen. Das wird ein sportlicher Höhepunkt im Herbst!

Archivfoto: HNA/Schachtschneider


Einfach mal testen

Zwar gibt’s im Kletterzentrum Nordhessen laut Betriebsleiter Merlin Voßwinkel viele Stammkunden – doch auch unerfahrene Kletterer können sich hier ausprobieren. Möglich ist das zum Beispiel am 8. Januar bei einem „Boulder-Start-Up“ oder bei einem Probeklettern am 21. Januar. Dann können auch Interessierte ohne jede Vorerfahrung vorbeikommen. Geöffnet ist die Halle immer montags, mittwochs und freitags ab 14 Uhr, dienstags, donnerstags, samstags und sonntags geht es schon um 10 Uhr los.

„Bouldern liegt im Trend“

Das Kletterzentrum Nordhessen startet mit breitem Programm in das neue Jahr. Ein besonderer Höhepunkt ist die Boulderhalle, die vergangenes Jahr im April eröffnet worden ist. Grund war die hohe Nachfrage, wie uns Betriebsleiter Merlin Voßwinkel (im Bild) erzählt. Er ist seit Oktober im Amt und sagt, dass Bouldern absolut im Trend liege. Seit die zusätzliche große Boulderhalle im Dachgeschoss des Kletterzentrums eröffnet wurde, sei das Kletterzentrum deutlich einstiegsfreundlicher, findet der Betriebsleiter. Der Grund ist ganz einfach: Fürs Seilklettern benötigt man eine Einweisung, beim Bouldern kann man eher einfach mal drauflosklettern.

Klettern in den Winterferien

Es sind Winterferien in Hessen. Da freuen sich Kinder und Eltern, wenn sie beschäftigt werden – so wie im Kletterzentrum Nordhessen in der Johanna-Waescher-Straße. Hier beginnt gerade der erste Kletter-Ferienkurs des Jahres. Trainerin Tina und ihr Kollege David freuen sich auf den ausgebuchten Kurs. Jetzt beginnt gerade die Einweisung für die Kids ab acht Jahren.

Darauf freuen wir uns 2018: 3. Kasseler Wies’n

Vom 20. bis 22. September wird es in der Baunataler Knallhütte wieder zünftig und bayerisch. Grund sind die dritten Kasseler Wies’n. Festzelt, Musik, Festbier und natürlich jede Menge Leckereien – all das erwartet euch, zum Beispiel mit Reiner Irrsinn oder Tim Toupet. Tickets gibt’s schon jetzt beim HNA-Kartenservice.

Archivfoto: HNA/Schachtschneider

Darauf freuen wir uns 2018: Open Air mit Milky Chance

Dieses Wochenende wird in diesem Jahr garantiert ein musikalischer Leckerbissen: Ab 16. August stehen die Lokalmatadoren von Milky Chance und die Popstars Max Giesinger und Wincent Weiss auf der Open Air-Bühne vor dem Schlosshotel Wilhelmshöhe. Tickets bekommt ihr beim HNA-Kartenservice. Am Besten, ihr beeilt euch.

Darauf freuen wir uns 2018: Fanta Vier im Auestadion

Am zweiten Tag des neuen Jahres wollen wir heute Vormittag mal schauen, was uns 2018 in Kassel erwartet. Das ist nämlich eine ganze Menge. Ein Höhepunkt ist ganz sicher der 21. Juli. Dann treten im Auestadion die Fantastischen Vier beim Open Air auf. Tickets bekommt ihr – na klar – beim HNA-Kartenservice. Wir freuen uns schon sehr auf dieses Konzert. Was wir uns sonst noch im Jahr 2018 wünschen, lest ihr drüben auf HNA.de.

Seite 1 von 3812345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close