Trainingsflüge morgen über Kassels Airport

Am morgigen Dienstag, voraussichtlich in der Zeit von 10 bis 11.40 Uhr, will Air Berlin mit einer „Dash-8 Q 400“ Trainingsflüge am Kasseler Flughafen in Calden absolvieren. Damit verbunden sei eine erhebliche Anzahl von Starts und Landungen, teilte soeben Pressesprecherin Natascha Zemmin  mit. Die Q400 ist ein zweimotoriges Turboprop-Flugzeug des kanadischen Herstellers Bombardier. Das „Q“ im Namen steht für „quiet“ (engl. für „leise“).

Kreditinstitute in Kassel und Göttingen fusionieren

Der Weg für die Länder übergreifende Volksbank Kassel Göttingen ist frei: Am Mittwochabend stimmten in einer Vertreterversammlung der Kasseler Bank erwartungsgemäß 99,4 Prozent für die Fusion mit der Volksbank Göttingen zum größten genossenschaftlichen Kreditinstitut in der Region. Bereits Anfang des Monats hatten die Göttinger Anteilseigner mit einer Quote von 95 Prozent für das Zusammengehen der beiden Banken votiert.

Kassel ehrt helfende Ärzte

Der mit 10 000 Euro dotierte Kasseler Bürgerpreis „Glas der Vernunft“ geht an die deutsche Sektion der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“. Diese Entscheidung der Jury gab Bernd Leifeld als Vorsitzender des Vereins jetzt bekannt. Der Preis wird am 1. Oktober im Opernhaus des Staatstheaters verliehen. Im vergangenen Jahr ging er an Edward Snowden, der nach seinen Enthüllungen im russischen Asyl lebt.

Flixbus bietet Ersatzfahrten für Locomore-Kunden

Da die Fahrten des Zugbetreibers Locomore bis mindestens Sonntag, 21. Mai, ausfallen, bietet das Fernbusunternehmen Flixbus Ersatzfahrten für Reisende an. Locomore-Kunden mit einem aktiven Ticket konnten dieses an locomore@nullflixbus.de senden und erhielten am Wochenende für die ausgefallene Fahrt ein Flixbus-Ticket zum Zielort. „Aufgrund der großen Nachfrage verlängern wir die Aktion bis zum Mittag des 21. Mai“, teilt ein Sprecher des Fernbusunternehmens mit. 

Locomore-Fahrten fallen mindestens bis Sonntag aus

Die Züge des Unternehmens Locomore fallen vorerst bis Sonntag, 21. Mai, aus. Das teilt der Deutsche-Bahn-Konkurrent auf seiner Webseite mit. Locomore hat Ende der vergangenen Woche Insolvenz angemeldet und seit Freitag, 12 Mai, den Zugverkehr einstellen müssen. Auf einer Serviceseite bietet das Unternehmen online Informationen für Fahrgäste. Dort heißt es, dass aktuell keine Stornierungen und Rückerstattungen von Tickets möglich sind. Das gelte auch für Ansprüche auf Erstattungen, die vor dem Insolvenzverfahren entstanden sind. Es sei keine individuelle Auskunft möglich, die Hotline habe ihre Arbeit unterbrochen.
Ansprüche für eine Fahrpreiserstattung oder Kostenerstattung für eine Ersatzbeförderung könnten per Mail an fahrgastrechte@nulllocomore.com geltend gemacht werden. Für Fahrgäste, deren Fahrt am Wochenende entfallen ist, hatte das Fernbusunternehmen Flixbus ein Angebot eingerichtet. Die Buchungsplattform „From A to B“ bietet einen Preisnachlass für Kunden, deren Fahrt im Mai nicht stattfindet, heißt es auf der Webseite von Locomore.

SEK-Einsatz in Niestetal-Sandershausen

Schreck in den Abendstunden: Über einen massiven Polizeieinsatz in Niestetal-Sandershausen berichteten Anwohner am späten Mittwochabend gegenüber der HNA. Gegen 19.30 Uhr habe es nach einem sehr lauten Knall an einem Privathaus in der Straße „In den Weiden“ den Zugriff eines Spezialeinsatzkommandos gegeben. Augenzeugen berichteten von der Festnahme zweier etwa 30-jähriger Männer und der Durchsuchung des Hauses sowie eines Autos. Die Polizei bestätigte einen Einsatz, nähere Angaben dazu waren jedoch bis Redaktionsschluss auf Anfrage nicht zu erhalten. (ius)

Aktuelles folgt im Laufe des Tages auf HNA.de

Brand in Großenritte – Keine Verletzten

Später Einsatz für die Feuerwehr in Baunatal: Gegen 20.20 Uhr war sie heute alarmiert worden, nachdem in Großenritte an der Rostocker Straße 16 ein Wohn- und Geschäftshaus brannte. Verletzt wurde laut Angaben von Polizei und Feuerwehr niemand: Zwei Bewohner und – wie es weiter hieß – auch ein Hund wurden gerettet. An dem Haus mit einem Modellbauladen im Erdgeschoss kamen zwei Drehleitern zum Einsatz. Die Brandschützer löschten mit Unterstützung von Kollegen der Kasseler Berufsfeuerwehr unter Atemschutz. Über die mögliche Brandursache und auch die geschätze Höhe des entstandenen Schadens wurde noch nichts bekannt.

Erster documenta-Flug von Calden nach Athen gestartet

Verfolgt von etlichen Schaulustigen startete jetzt in der Abenddämmerung der Erstflug der Aegean Airlines vom Kassel Airport in die documenta-Partnerstadt Athen. Bis zum 23. Juni wird die Airline, die Sponsor der documenta 14 ist, zweimal pro Woche die beiden Ausstellungsstädte verbinden. Kapitän Stavros Christeas und seine Crew wurden von documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff, Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen (beide im Foto) und dem neuen Airport-Geschäftsführer Lars Ernst begrüßt. Kulenkampff sagte, dass es vor allem darum gehe, Menschen miteinander zu verbinden. Hilgen meinte, dass Athen ein gutes Drehkreuz zu weiteren Mittelmeerzielen sei.

Seite 1 von 43612345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close