Augenzeugen nach Unfall: Rettungsgasse unmöglich

Dr. Arnim Ulrich aus Edermünde war am Freitagabend auf der A7 bei Lohfelden unterwegs, als der Unfall passierte. „Auf der rechten Seite standen endlos Lastwagen“, sagt er.Er sei auf der mittleren der drei Fahrspuren unterwegs gewesen. „Auf einmal ging nichts mehr“, so der Mediziner. Eine Rettungsgasse zu bilden, das sei nicht mehr möglich gewesen. „Wir haben noch zu rangieren versucht, aber es ging einfach nicht.“ Das bestätigt auch Lkw-Fahrer Günter Mitteldorf: „Selbst wenn die Autofahrer sich bemüht hätten: Es war kein Platz für eine Rettungsgasse.“ Mehr dazu gibt es hier.

Wolfhagen: Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbrüchen

blaulichtUnbekannte sind in den Wolfhager Stadtteilen Wenigenhasungen und Nothfelden in zwei Wohnungen eingebrochen. In Wenigenhasungen brachen die Täter am Samstag zwischen 18 Uhr und 20.45 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Schulstraße ein, teilt die Polizei mit. Dort erbeuteten sie eine goldene Taschenuhr sowie eine Gold- und eine Silbermünze. Zu dem Einbruch in Nothfelden war es am Samstag zwischen 11 Uhr und Sonntag 15:45 Uhr in der Altenhasunger Straße gekommen. Dabei erbeuteten sie zwei Herrenarmbanduhren sowie Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter mit der Beute im Wert mehrerer hundert Euro in unbekannte Richtung.
Hinweise: Polizei Wolfhagen, Tel. 05692/98290 oder Polizei Kassel, Tel. 0561/9100.

Nach Wohnungseinbrüche in Ahnatal: Polizei sucht Zeugen

blaulichtEin unbekannter Täter hat gestern Abend in Ahnatal zwei Wohnungen entlang der Rasenallee aufgebrochen, dabei aber keine Beute gemacht. Wie die Polizei mitteilt, wurden die Täter in einem Fall gestört. Gegen 18:50 Uhr meldeten sich zunächst die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Brandenburger Straße am „Kammerberg“ bei der Polizei. Sie hatten bei ihrer Heimkehr offenbar den Einbrecher überrascht. Wenige hundert Meter von diesem Tatort entfernt, war es auf der anderen Seite der Rasenallee in der „Alten Straße“ in Heckershausen zu dem zweiten Einbruch gekommen.
Täterbeschreibung: Es soll sich um einen 1,75 Meter großen Mann mit muskulöser Statur gehandelt haben, der entweder eine Glatze oder sehr kurze Haare hatte. Er sei mit einer schwarzen Leder- oder Bomberjacke bekleidet gewesen.
Hinweise: Polizei Kassel, Tel. 0561/9100.

Überfall im Netto-Markt Obervellmar: Zeugen noch immer gesucht

blaulichtBereits am vergangenen Mittwoch, 22. Februar, wurde der Netto-Markt in Obervellmar von zwei unbekannten Männern gegen 19.20 Uhr überfallen. Hinweise zu den Tätern hat die Polizei trotz eines Zeugenaufrufs bislang noch nicht erhalten. Wie die Beamten aber mitteilen, soll sich zur Tatzeit ein etwa 60-jähriger, schlanker und mit einer Baskenmütze bekleideter Kunde im Supermarkt an der Harleshäuser Straße aufgehalten haben. Da er möglicherweise ein wichtiger Zeuge sein kann, selbst wenn er den bewaffneten Raubüberfall nicht beobachtet hat, bittet die Polizei ihn daher, sich auf diesem Wege bei ihnen zu melden. Bei den beiden Tätern soll es sich um zwei etwa 1,70 bis 1,75 Meter, kräftig gebaute Männer handeln. Einer von ihnen soll während des Überfalls mit einer dunklen Hose und hellen Jacke, der andere komplett dunkel gekleidet gewesen sein. Hinweise zum Überfall nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Seite 1 von 1.98212345...102030...Letzte »