Korbacher Straße bald wieder frei

Lange dürfte die Sperrung in der Korbacher Straße nicht mehr dauern, es wurde bereits asphaltiert und die Bauarbeiten zwischen Am Kranichholz und Glöcknerpfad sehen weitestgehend abgeschlossen aus. Hier wurden neue Kanäle verlegt. Solange allerdings noch gesperrt ist, gilt für Autofahrer die Umleitung über die Frankfurter Straße, Altenbaunaer Straße und Oberzwehrener Straße. 

Am Freitag beginnen die Märchentage 

Am Freitag werden die 6. Niederzwehrener Märchentage in der Johann-Amos-Comenius-Schule in der Leimbornstraße mit einem Vortrag unter dem Titel „Kassel funkelt wieder“ vom ehemaligen GEO-Chefredakteur Peter-Matthias Gaede eröffnet. Los geht’s um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Bis 1. Oktober finden im Rahmen der Märchentage zahlreiche Veranstaltungen statt. Das komplette Programm findet Ihr hier.

Immer wieder grandios

Besonders, wenn uns der Himmel so ein schönes Szenario beschert und die Sonne durch die grauen Wolken bricht: Der Blick vom Dach der Grimmwelt auf die Südstadt ist einfach immer wieder ein Foto wert. 😉

Ausstellung über die Historie des Weinbergs 

Morgen um 18 Uhr wird auf den Weinbergterrassen eine Ausstellung von Heinz Körner eröffnet. Er beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Historie des Weinbergs und hat zu diesem Thema bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Die Ausstellung, welche die Nutzung und Erschließung des Weinbergs in den vergangenen Jahrhunderten zeigt, wird bis 30. September (so lange hat auch der Biergarten auf den Weinbergterrassen geöffnet) zu sehen sein. Ziel sei es, so sind sich Heinz Körner und Herwig Thol vom Team der „Licht(e)Wege“ und Mitinitiator der Gastronomie auf den Weinbergterrassen sicher, den Weinberg zu einem Treffpunkt für die Kasseler in der Südstadt zu machen. Denn: „Der Weinberg wird geliebt, deshalb wollen wir hier Stück für Stück etwas für die Leute aufbauen“, blickt Herwig Thol in die Zukunft. Unser Foto zeigt (von links): Heinz Körner, Erika Ritschel, Herwig Thol und Christof Lutz. 

Bauernregel des Tages 

​“Septemberregen kommt Saat und Reben gelegen.“

Das Wetter zeigt sich heute von seiner herbstlichen Seite. Die Mischung aus Sonne und Wolken hat uns auch bereits einige Regentropfen gebracht, welche laut heutiger Wetterweisheit wichtig für Saat und Reben sein sollen. Die Felder entlang der Straße Vor den Längen in Oberzwehren sind jedoch bereits abgeerntet. 

Noch kein Zelt in Sicht

Der Aldi-Markt im Glockenbruchweg in Süsterfeld-Helleböhn soll abgerissen und ein neuer, größerer Markt an gleicher Stelle neu gebaut werden. In dieser Zeit läuft der Verkauf allerdings weiter: in einem Zelt auf dem Magazinhof-Gelände. Gegenüber dem Action-Markt im Glöcknerpfad, wo das Zelt in naher Zukunft stehen soll, ist allerdings noch nichts zu sehen. Eigentlich sollte der Verkauf im Zelt bereits ab 1. September laufen, dieser Termin wurde allerdings um rund einen Monat nach hinten verschoben.

Hier tut sich (noch) nicht viel

Im Wohnpark Helleböhn entstehen 94 Solzialwohnungen in neun neuen Wohnblöcken. Während die Bauarbeiten an den Ergänzungsbauten zwischen Heiligenbergstraße und Meißnerstraße schon weit voran geschritten sind (wir berichteten), liegt die Fläche an der Eugen-Richter-Straße weiterhin brach. Hier tut sich zur Zeit nichts. 

Zu Fuß zur Schule 

Am Freitag ist der „Autofreie Tag“ in Europa. Dies hat die Fridjof-Nansen-Schule (FNS) in Süsterfeld-Helleböhn zum Anlass für eine Projektwoche genommen. Unter dem Motto „Zu Fuß zur Schule“ sollen die Kinder lernen, sich eigenständig im Straßenverkehr zu bewegen sowie etwas Gutes für sich und die Umwelt zu tun. Viele spannende Aktionen – zum Beispiel ein Barfußpfad – stehen auf dem Programm, die Ergebnisse werden am Freitag ab 10 Uhr in der Sporthalle präsentiert.

Bauarbeiten haben begonnen 

Nun ist die Sternbergstraße in Wehlheiden endgültig gesperrt. Im Abschnitt zwischen Graßweg und Robert-Laugs-Straße sollen Kanalbauarbeiten vorgenommen werden. Zur Zeit beschränken sich die Arbeiten nur auf die Kreuzung am Graßweg. Aus Richtung Kleiner Holzweg kommend könnt Ihr noch bis zur Ortelsburger Straße fahren. Zum Graßweg kommt Ihr als Alternative über die Ludwig-Mond-Straße, Zwehrener Weg und die Strindbergstraße. Wenn Ihr vom Kleinen Holzweg kommt, erreicht Ihr den Graßweg über die Ortelsburger Straße. Weitere Baustellen im Stadtgebiet findet Ihr hier.

Seite 1 von 16612345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close