Einsturzgefahr: Stadt schließt Gebäudeteil der Reuter-Schule

Wegen Problemen mit den Betondecken, die als nicht mehr ausreichend tragfähig gelten, hat die Stadt Kassel heute den südlichen Gebäudeteil der Paul-Julius-von-Reuter-Schule im Stadtteil Nord-Holland geschlossen. Betroffen sind elf Klassenräume und etwa 200 bis 300 Berufs- und Fachoberschüler. Über die Sofortmaßnahme haben am Nachmittag Stadtbaurat Nolda und Schuldezernentin Janz im Rathaus informiert. Die erheblichen Schäden an dem 1946 errichteten Schulgebäude zur Gießbergstraße hin waren gestern durch das Ergebnis einer statischen Untersuchung bekannt geworden. Alle Infos und Hintergründe zur der Entscheidung jetzt hier.

Dran denken: Auch die Bäder bleiben heute zu

Vom Verdi-Warnstreik in Kassel sind auch das Auebad und das Hallenbad Süd betroffen. Weil Mitarbeiter der Städtischen Werke sich am Streik beteiligen, bleiben die Bäder heute geschlossen. Offenbar hat sich die Nachricht aber herumgesprochen, denn es tauchen am Auebad keine Menschen auf, die sich aufs Schwimmen gefreut haben und enttäuscht wieder abziehen müssen. Außerdem gibt es bei dem schönen Wetter ja auch noch andere Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung.

Stadt Kassel schließt 2017 mit über 40 Millionen Euro Überschuss ab

Ein Plus von 13 Millionen Euro war erwartet worden, mehr als das Dreifache wurde erreicht: Mit einem Überschuss von 40,4 Millionen Euro schließt die Stadt Kassel das Haushaltsjahr 2017 ab. Das hat Oberbürgermeister und Kämmerer Christian Geselle eben im Rathaus bekannt gegeben. Einen wesentlichen Beitrag zu dem guten Ergebnis leisteten die Gewerbesteuereinnahmen, die mit mehr als 170 Millionen auf einen Rekordwert für Kassel gestiegen sind.

Feuer gelegt in Türkisch-Islamischem Kulturzentrum

Unbekannte haben am Sonntagmorgen ein Fenster am Türkisch-Islamischen Kulturzentrum an der Bunsenstraße in Kassel in Brand gesetzt. Das Feuer griff zum Glück nicht auf das Innere des Gebetsraums über, berichtete der Vereinsvorsitzende Mustafa Koc. Unser Foto zeigt ihn (Zweiter von rechs) zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern am Brandort im Stadtteil Nord-Holland. Wie der Verein erklärte, sollen vier wegen Schals und Mützen nicht erkennbare Personen gegen 5.30 Uhr an der Tat beteiligt gewesen sein. Dies dokumentierten die Aufnahmen einer Videokamera am Gebäude. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 2000 Euro.

Wasser in Kassel muss nicht mehr abgekocht werden

Das Abkochgebot für Trinkwasser in einigen Stadtteilen ist nach Absprache zwischen dem Gesundheitsamt Region Kassel und der Städtische Werke Netz + Service GmbH am Montagmittag wieder aufgehoben worden. Das Gebot war am Freitag, 16. März, erlassen worden, da in einer einzelnen routinemäßig untersuchten Wasserprobe eine mikrobiologische Verunreinigung gefunden worden war. Die Städtischen Werke hatten daraufhin eine gezielte Spülung des Trinkwassernetzes eingeleitet. Alle weiteren in den folgenden drei Tagen genommenen Wasserproben waren ohne Befund. „Das Trinkwasser ist in ganz Kassel wieder ohne Einschränkungen bedenkenlos genießbar“, erklärte Ingo Pijanka, Sprecher der Städtischen Werke.

Fraktionsvorsitz: Vera Gleuel löst Bernd Hoppe ab

Neue Vorsitzende der Fraktion Freie Wähler und Piraten im Kasseler Stadtparlament ist seit 1. März die Stadtverordnete Vera Gleuel. Dies hat Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich eben in der Sitzung bekannt gegeben. Vera Gleuel hat in dieser Funktion Dr. Bernd Hoppe abgelöst. Hoppe bleibt Stadtverordneter, drittes Mitglied der Fraktion ist Volker Berkhout.

Landtagswahl: Grüne treten mit Gronemann und Müller an

Vanessa Gronemann (28) im Wahlkreis Kassel-West und Karin Müller (55) im Wahlkreis Kassel-Ost: Mit diesen Kandidatinnen gehen die Kasseler Grünen zur hessischen Landtagswahl am 28. Oktober 2018 ins Rennen. Das haben eben die Mitglieder des Grünen-Kreisverbandes in ihrer Versammlung entschieden. Als Ersatzbewerber wurden Steffen Müller (West) und Johannes Kreuzer (Ost) gewählt. Für alle Kandidatenwahlen gab es jeweils nur einen Bewerber.

Narren auf dem Weg zum Rathaus

Die Kasseler Karnevalisten haben mit ihrem Umzug durch die Innenstadt begonnen. Gerade ziehen sie vom Königstor auf die Fünffensterstraße, danach geht es über die Neue Fahrt zum Königsplatz und durch die Königsstraße zum Rathaus. Dort werden die Narren nicht nur feiern, sondern auch den Rathausschlüssel von Oberbürgermeister Geselle einfordern. Wegen des Umzugs kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Dies betrifft auch den ÖPNV.

CDU Nordhessen: Bernd Siebert mit 90,4 Prozent wiedergewählt

Der CDU-Bezirksvorsitzende Bernd Siebert ist eben beim Parteitag der CDU Kurhessen-Waldeck in Kassel klar bestätigt worden. Der ehemalige Bundestagsabgeordnete aus Gudensberg erhielt 90,4 Prozent der Stimmen. Wiedergewählt wurden auch seine Stellvertreter Eva Kühne-Hörmann, Frank Williges, Thomas Viesehon und Uwe Brückmann. Siebert ist seit 1997 Bezirkschef der CDU.

Mehrheit im Finanzausschuss trägt Kasseler Haushalt 2018 mit

Mit den Stimmen von SPD und Grünen hat der Finanzausschuss gerade den Kasseler Haushalt 2018 mitgetragen. Den Beschluss über den Etatentwurf, der von einem Überschuss von rund 7,7 Millionen Euro für das nächste Jahr ausgeht, sollen die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 11. Dezember fassen. Alle anderen Fraktionen lehnten den Etat im Ausschuss nach rund dreieinhalbstündiger Beratung ab. 39 Änderungsanträge von Fraktionen und 40 Änderungswünsche aus den Ortsbeiräten lagen zur Beratung vor.

Bahnen fahren wieder 

Früher als angekündigt, sind die ersten Trams nach dem Ausfall wegen der Betriebsversammlung jetzt wieder in der Stadt unterwegs – wie hier vor dem Rathaus in der Königsstraße.

240 Beschäftigte streiken für bessere Arbeitsbedingungen in Spedition und Logistik

Streik zur Tarifrunde Speditionen, Logistik und KEP (Kurier , Express, Paketdienste) in Kassel: Nachdem bereits am Dienstag der Betrieb DHL Delivery Kassel GmbH bestreikt worden war und etwa 12.000 Pakete nicht ausgeliefert worden waren, gehen die Aktionen der Gewerkschaft Ver.di heute weiter. Rund 240 Beschäftigte der Unternehmen Rudolph Industrie Logistik GmbH, Kassel-Waldau, Rudolph Automotive GmbH, Borken und Neovia Logistik GmbH, Kassel-Waldau, beteiligen sich am Vormittag an dem Streik, berichtet Gewerkschaftssekretär Roland Blumenauer. Das Streikbüro wurde in Eppos Bierhaus eingerichtet.



Streit um Müllentsorgung: Nur Koalition stimmt für Vertragsverlängerung 

Im Finanzausschuss war der Beschluss noch ohne Gegenstimme gefasst worden. In der Kasseler Stadtverordnetenversammlung ist eben heftig über die Vertragsverlängerung zur Müllentsorgung im Müllheizkraftwerk bis zum Jahr 2024 diskutiert worden. Grund: Linke, CDU, Freie Wähler und Piraten, die beiden FDP-Stadtverordneten Nölke und Burmeister sowie Teile der AfD sahen sich vom Magistrat nicht ausreichend über die Kapazitätserweiterung im Kraftwerk informiert und wollten den Beschluss lieber vertagen. Nach längerer Auseinandersetzung wurde die Vertragsverlängerung schließlich von der Koalitionsmehrheit von SPD, Grünen und Liberaler Liste beschlossen.

Mahnmal „Die Rampe“ nun an seinem endgültigen Standort

Stadt und Universität Kassel weihen gerade das Mahnmal „Die Rampe – Ankunft und Ende“ der Künstlerin E.R. Nele offiziell an seinem endgültigen Standort wieder ein. Das 1985 errichtete Werk, das an Verbrechen im Nationalsozialismus erinnert, hat seinen dauerhaften Platz an der Moritzstraße vor dem Lernzentrum LEO der Uni gefunden. Mit dabei ist auch die Künstlerin, Tochter des documenta-Begründers Arnold Bode. Der Standort und das Arrangement der Figuren und des Güterbahnwaggons waren eng mit ihr abgesprochen worden. Unser Foto zeigt Nele mit Uni-Präsident Prof. Dr. Reiner Finkeldey.

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close