Büchertausch im Blücherviertel

In der Büchertauschzelle des Blücherviertels steht „Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach im Regal. Der italienische Werkzeugmacher Collini arbeitet vierunddreißig Jahre bei Mercedes-Benz, bis er wie aus dem Nichts einen Mord begeht. Für seinen Anwalt Leinen stellt der Fall eine potentielle Karriereleiter dar, bis dieser erfährt, dass sein Mandant den Großvater seines besten Freundes umgebracht hat. So muss Leinen ihn entgegen seiner Überzeugungen verteidigen. Einen Mann, der scheinbar selbst überhaupt nicht verteidigt werden möchte.

Schlagwörter:

Veröffentlicht von

Jahrgang 1993. Gebürtig aus Sankt-Petersburg, seit 2002 in Kassel. Derzeit im Studium der Philosophie und Romanistik an der Universität Kassel. Seit August 2017 als Kassel-Live Reporterin in den Stadtteilen Bettenhausen, Forstfeld, Unterneustadt, Waldau und Wesertor unterwegs. Zudem oftmals, in ein Schnuttelchen verwickelt, auf dem Campus am Holländischen Platz anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.