Betrunkener Autofahrer rast mit 120 km/h durch Innenstadt

blaulichtEin betrunkener Autofahrer ist am Samstagmorgen in der Innenstadt mit seinem Auto vor einer Polizeistreife geflüchtet. Was genau passiert ist:

Der 38-Jährige aus Kassel ist laut Polizei mit seinem schwarzen Kleinwagen auf der Kurt-Wolters-Straße in Richtung Holländischer Platz in den Gegenverkehr gefahren und wäre beinahe mit zwei entgegenkommenden Autofahrern zusammengestoßen. In der Nordstadt baute er schließlich an der Haltestelle Wiener Straße einen Unfall und wurde dort festgenommen. Die Polizei war gegen 5.10 Uhr auf den Autofahrer aufmerksam geworden, da er bei Rot über eine Ampel fuhr. Als sie den Fahrer anhalten wollte, flüchtete er. Der 38-Jährige war anschließend mit mehr als 120 km/h die Holländische Straße stadtauswärts gerast. An der Straßenbahnhaltestelle Wiener Straße touchierte er offenbar den Randstein zu den Gleisen und schleuderte mit seinem Auto über den Bordstein. Dadurch waren alle vier Reifen beschädigt worden und die Airbags des Peugeots lösten aus. Der 38-Jährige flüchtete zwar noch zu Fuß, wurde aber nach kurzer Verfolgung der Beamten festgenommen.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close