Don’t feed the rat – eine Kampagne von Kassel-Wasser

Der Entwässerungsbetrieb Kassel-Wasser weist auf ein Problem hin: viel zu viele Lebensmittel landen im WC, wodurch das Wasser belastet und die Ratten angelockt werden. Rechtzeitig vor Weihnachten und Silvester, wenn im Familienkreis besonderes viel gespeist wird, startet morgen, am 21. Dezember, die „Don’t feed the rat „- Kampagne. Plakate, Aufkleber und Postkarten mit lustigen und einprägsamen Motiven, welche in Zusammenarbeit mit Lopomedia entworfen wurden, sollen auf das Problem aufmerksam machen.

Weiterlesen könnt ihr darüber im aktuellen Artikel der HNA.

Nähere Infos zu der Kampagne findet ihr auf der Internetseite des Entwässerungsbetriebs.

Schlagwörter: , ,

Veröffentlicht von

Jahrgang 1993. Gebürtig aus Sankt-Petersburg, seit 2002 in Kassel. Derzeit im Studium der Philosophie und Romanistik an der Universität Kassel. Seit August 2017 als Kassel-Live Reporterin in den Stadtteilen Bettenhausen, Forstfeld, Unterneustadt, Waldau und Wesertor unterwegs. Zudem oftmals, in ein Schnuttelchen verwickelt, auf dem Campus am Holländischen Platz anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close