Partner für Neustart des Schlachthofs gesucht

Der Schlachthof Kassel könnte aus der Insolvenz gerettet werden, wenn sich genügend Kapitalgeber finden. Ansonsten droht das Aus – mit Folgen auch für die Ahle Wurscht. Ziel ist eine Auffanggesellschaft, um den Schlachthof im Industriepark Waldau doch noch zu retten. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters haben mehrere Akteure aus der Fleischwirtschaft sowie Investoren Interesse an einem Einstieg bekundet. Jetzt kommt es darauf an, wer sich in welcher Höhe engagieren will.

Schlagwörter: ,

Redaktion Kassel-Live

Veröffentlicht von

Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close