Einer der Letzten seiner Zunft

Seit 41 Jahren kommt Scherenschleifer Paul Grommes zum Weihnachtsmarkt nach Kassel. „Damals gab es noch ein paar tausend Scherenschleifer in Deutschlsnd, heute nur noch ein Dutzend“, sagt der Mann, dessen Vorfahren noch mit einem Schleifwagen über die Dörfer fuhren. Sein Publikum bestehe zu über 80 Prozent aus Stammkunden, „die nur wegen mir hierher kommen.;

Schlagwörter:

Wilhelm Ditzel

Veröffentlicht von

geb. 54, seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur.

E-Mail: wd@hna.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close