Diebstahl: Zweieinhalb Jahre für Drogensüchtigen

Wegen zahlreicher Diebstähle zur Finanzierung seiner Sucht nach Heroin und Kokain ist ein 45 Jahre alter Mann aus Wiesbaden von Amtsrichterin Hahn zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann war unter anderem in eine Bank am Ständeplatz und eine Kfz-Werkstatt an der Wolfhager Straße eingedrungen. Der vielfach vorbestrafte Mann hatte alle Straftaten gestanden, konnte sich aber oft nicht mehr richtig erinnern. Staatsanwältin Beinroth hatte zwei Jahre und drei Monate gefordert. Wegen der vielen einschlägigen Vorstrafen ging Richterin Hahn über dieses Strafmaß hinaus.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close