Klinik-Mitarbeiter setzt Einbrecher in Gebäude fest

blaulichtEin Mitarbeiter des Klinikums Kassel hat gestern einen Einbrecher auf frischer Tat ertappt und ihn kurzzeitig festsetzen können. Wie die Polizei mitteilt, überprüfte der Mitarbeiter nach einem Alarmsignal ein Gebäude an der Mönchebergstraße. Er bemerkte ein aufgeschlagenes Fenster über einer Eingangstür. Als er die Tür schließlich öffnete, um nachzuschauen, flüchtete ein Mann in die hinteren Räume. Nachdem der Einbrecher in einen Technikraum lief, warf der Klinik-Mitarbeiter die Stahltür zu und schloss sie ab. Im Anschluss verständigte er die Polizei, die den Mann schließlich festnahm. Der Mann sei kein unbekannter, heißt es von der Polizei. Da er auf dem Weg zum Polizeipräsidium die Beamten nicht nur beleidigte, sondern mehrfach bespuckte, zogen die Polizisten dem Mann eine sogenannte Spuckhaube auf. Der 34-jährige Mann wurde nach einer ärztlichen Untersuchung in ein psychiatrisches Krankenhaus im Landkreis Waldeck-Frankenberg gebracht.

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close