„Kassel ist die DNA der documenta“

Zu den auch in den vergangenen Jahren immer wiederkehrenden Stimmen, die Kassel als zukunftsträchtigen Austragungsort einer Weltkunstausstellung wie der documenta in Frage stellen, bezogen Oberbürgermeister Christian Geselle und Hessens Minister für Wissenschaft und Kultur Boris Rhein bei der Pressekonferenz zur Aufsichtsratssitzung der documenta gGmbH im Kasseler Rathaus klar Stellung.

„WIR sind die documenta-Stadt und wollen es auch bleiben.“ (Christian Geselle)

„Kassel ist die DNA der documenta.“ Es werde nie einen anderen Hauptstandort der documenta geben. (Boris Rhein)

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close