Kunstunterricht auf der documenta

Am heutigen Vormittag sind viele Schulklassen auf der documenta 14. Grund für die zahlreichen jungen Besucher ist unter anderem ein Projekt der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule. Die Kunstfachschaft der Schule organisiert für jede Klasse einen Besuch aller documenta-Installationen im Freien. Ein selbstverfasster Reader beschreibt den Rundweg und schafft, mithilfe von kleinen Aufgaben, Zugang zu den Kunstwerken. So befindet sich die Klasse 8a (Bild) in Begleitung von Frau Weisheit (rechts i. B.) an der zweiten Station ihres Rundwegs: am Parthenon der verbotenen Bücher.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close