Konsumkritische Ausstellung im Interim 

Im KMMN, dem Ausstellungsraum im Interim am Kulturbahnhof, zeigen internationale Studierende der Kunsthochschule Kassel ihre aktuellen Arbeiten. Die Ausstellung „Little fish eat shit“ vereint Werke verschiedener Medien, die sich alle mit der Konsumgesellschaft auseinandergesetzt haben. Dominique Blomeyer und Ana Vera zeigen gerahmte Fotografien, aber auch Installationen und ein Video ist darunter. Die Ausstellung ist noch bis zum 22. August zu sehen. Geöffnet ist von 11 bis 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close