Krankenhaus-Mitarbeiter kriegen Geld zurück

Der Krankenhaus-Konzern Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) hat im Jahr 2016 einen Millionengewinn erwirtschaftet. Das positive Ergebnis sorgt dafür, dass die fast 4800 GNH-Mitarbeiter rund 4,9 Millionen Euro zurückbekommen. Das Geld war im Rahmen des Zukunftssicherungsvertrages als Gehaltsverzicht einbehalten worden. Unterm Strich blieb ein Konzern-Gewinn von 2,1 Millionen Euro. In den Kliniken in Kassel, Wolfhagen, Hofgeismar und Bad Arolsen wurden im Vorjahr fast 74.000 Patienten stationär behandelt.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close