Krankenhaus-Mitarbeiter kriegen Geld zurück

Der Krankenhaus-Konzern Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) hat im Jahr 2016 einen Millionengewinn erwirtschaftet. Das positive Ergebnis sorgt dafür, dass die fast 4800 GNH-Mitarbeiter rund 4,9 Millionen Euro zurückbekommen. Das Geld war im Rahmen des Zukunftssicherungsvertrages als Gehaltsverzicht einbehalten worden. Unterm Strich blieb ein Konzern-Gewinn von 2,1 Millionen Euro. In den Kliniken in Kassel, Wolfhagen, Hofgeismar und Bad Arolsen wurden im Vorjahr fast 74.000 Patienten stationär behandelt.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.