Tapetenmuseum bleibt in Kassel

Das Deutsche Tapetenmuseum ist seit 2008 geschlossen. Damals begann die Sanierung des Landesmuseums am Brüder-Grimm-Platz, in dessen Wänden die deutschlandweit einzigartige Sammlung präsentiert wurde. Nun hatte der FDP-Fraktionsvorsitzende Frank Oberbrunner Gerüchte in der Stadtverordnetenversammlung befördert, das Tapetenmuseum würde nach Frankfurt verlagert. Derartige Pläne werden aber vom zuständigen Ministerium für Wissenschaft und Kunst dementiert.

ks_KS_LO_20150320_14_50_28_005157401_jpg

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.