Mensatalk: Enttäuscht vom Studium


Sarah (von links), Meike und Melina studieren im 2. Semester Wirtschaftswissenschaften. Nach ihrem ersten Semester waren sie ernüchtert und enttäuscht. “Wir haben uns das Studieren anders vorgestellt. Wir dachten, wir würden hier etwas für’s Leben lernen. Stattdessen sind die Inhalte realitätsfern und uninteressant“, sagt Meike. Sarah stimmt ihr zu und ergänzt: “Es ist auch nicht sinnvoll, dass wir sechs Klausuren in zwei Wochen schreiben. So verinnerlicht man das Gelernte nicht.“ Für die Prüfungen Ende Juli lernen sie deshalb schon jetzt. Wir wünschen viel Erfolg und Durchhaltevermögen!

Schon Appetit?


Auf dem Speiseplan der Zentralmensa am Holländischen Platz stehen heute: Kartoffelpuffer mit Apfelmus, mediterranes Tomatengemüse mit Hähnchenstreifen, Gemüsepaella mit Vollkornreis, Riesenburger im Fladenbrot und Thunfischpizza. Alle Speisepläne des Studentenwerks könnt ihr übrigens hier einsehen.

Für einen lebendigen Planeten


Auch wenn wir sie gestern schon einmal vorgestellt haben: An das Umweltbewusstsein sollte jeden Tag appelliert werden. Also schaut vorbei und informiert euch am Stand der Umweltschutzorganisation WWF an der Ecke Obere Königsstraße / Treppenstraße. Ellen (von links), Colin, Ronja und Ilal klären euch gerne über ihr aktuelles Projekt “Stoppt die Wilderei“ auf oder informieren euch über die Rodung der Regenwälder. Bis einschließlich Samstag sind sie täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr in der Innenstadt anzutreffen.

Es fehlen noch reichlich Bücher


Der Blick vom Dach des Kaufhof zeigt: Am Parthenon der Bücher klafft noch eine große Lücke. Irgendwann einmal sollen die Konstruktion, die der Athener Akropolis nachempfunden ist, bis zu 100.000 Bücher schmücken. Das Werk der argentinischen Künstlerin Marta Minujin soll während der documenta-Zeit nach und nach vervollständigt werden. Welche Titel ihr spenden könnt und wo diese hinterlegt werden dürfen, das lest ihr hier. 

Erfolgreich seit 20 Jahren – SPONSORED POST

Die Netcom Kassel hat sich zu einem der wichtigsten Telekommunikationsunternehmen in Hessen entwickelt, ist regional und bietet ein Rundumpaket von Internet-, Telefonie- und Mobilfunkangeboten. Mit dem „Breitbandausbau Nordhessen“ sorgen wir als Netzbetreiber dafür, dass die Menschen in Nordhessen Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s nutzen können.  In der Kasseler Innenstadt bauen wir das kostenlose WLAN-Netz aus, ergänzt um Produkte wie das WLAN-Ticket und Powerspots.

Tipp für die Kaffeepause


Dirk und Christel Heinz aus Nieste genießen ihre Kaffeepause heute auf der Dachterrasse des Floor 14 – eines der temporären Gastro-Angebote zur documenta. “Die Aussicht hier vom Parkdeck ist großartig. Wir finden, ein solches Angebot sollte auch über die documenta hinaus bestehen“, ist sich das Ehepaar einig. “Wenn man zu den Strandkörben und Liegen noch etwas Sand und einen Pool kombiniert, dann ist das Urlaubsfeeling perfekt“, schlagen sie lachend vor. Eine Übersicht aller documenta-Gastronomien findet ihr übrigens unter folgendem Link.

100 Tage – 100 verbotene Bücher: The Da Vinci Code

Während der 100 documenta-Tage stellen wir täglich ein Buch aus dem Parthenon der verbotenen Bücher vor und erklären, warum es dort präsent ist. Heute: “The Da Vinci Code“ von Dan Brown. Der Roman wurde wegen seiner Darstellung der Person Jesu heftig kritisiert. Verboten ist das Buch zum Beispiel im Libanon. Begründet wurde dies damit, dass Dan Brown mit seinem Roman die Würde und den Glauben ihres Volkes angegriffen und beleidigt habe, indem er Jesus Christus als Ehemann Maria Magdalenas und Vater eines Kindes dargestellt habe.

Auf Balkon geklettert und Damenwäsche geklaut

Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Fiedlerstraße, Ecke Röntgenstraße überraschte in
der vergangenen Nacht gegen 1 Uhr einen Mann auf ihrem Balkon, der daraufhin mit einigen Unterhosen und BHs flüchtete. Wie die Frau gegenüber der Polizei angab, hatte sie den Mann erblickt und auf sich aufmerksam gemacht. Daraufhin sei der Unbekannte, den sie in der Dunkelheit nur schemenhaft erkannte und daher auch nicht weiter beschreiben kann, mit den Wäscheteilen vom Hochparterre-Balkon in unbekannte Richtung geflüchtet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel.: 0561 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

A7-Sanierung weniger umfangreich

Die geplante Sanierung der A7-Südfahrbahn zwischen dem Parkplatz Herkulesblick und der Anschlussstelle Kassel-Nord fällt weniger umfangreich aus als zunächst angekündigt. Die Arbeiten werden sich darauf beschränken, die Spurrillen auf der rechten der drei Fahrspuren zu beseitigen, so Hessen Mobil auf Anfrage. Ursprünglich war geplant, den Abschnitt auf einer Länge von rund 1,2 Kilometern komplett zu erneuern. Nach den Plänen von Hessen Mobil sollen die Arbeiten nun an einem Wochenende über die Bühne gehen, und zwar am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Juli.

Katalog-Paket zur documenta


Auf dem Friedrichsplatz, unterhalb des Parthenons der Bücher, findet ihr die temporäre Kunstbuchhandlung Walter König aus Köln, die seit jeher auf der documenta vertreten ist. Hier erhaltet ihr allerhand Informationen rund um die documenta, die ausgestellten Werke und die ausstellenden Künstler. “Am besten verkauft sich zurzeit das Magazin ‚Art Spezial‘, weil es eine gute Ergänzung zum offiziellen documenta-Katalog darstellt“, sagt Buchhändlerin Svenja Höttler. “Vielen Besuchern der documenta 14 sind im Katalog selbst zu wenig Informationen zu den Kunstwerken enthalten.“ Deshalb warte man nun gespannt auf das Magazin ‚Kunstforum Spezial‘, das Mitte Juli erscheinen soll und weitere Hintergrundinformationen liefern wird.

Blitzer im Stadtgebiet

Vorsicht Blitzer – an diesen Stellen kontrollieren Mitarbeiter des Ordnungsamtes heute die Geschwindigkeit mit mobilen Blitzgeräten:

  • Osterholzstraße
  • Auerstraße
  • Klenzestraße
  • Menzelstraße
  • Frankfurter Straße

Die Stadt gibt die Standorte der mobilen Blitzer vorher im Internet bekannt.

Noch vier Tage bis zur Eröffnung


Am Freitag startet die Kulturzeltsaison an der Drahtbrücke. Die Arbeiten laufen deshalb auf Hochtouren. Nachdem der Biergarten aufgebaut worden ist, werden nun noch technische Arbeiten im Zelt selbst vorgenommen. Bei der 31. Auflage des Kulturfestivals, das ihr bis zum 19. August besuchen könnt, treten insgesamt 35 Künstler auf. 

Orientierungsrunde für Touristen

Für die angereisten Touristen bietet die Tourist-Information einen Orientierungsrundgang durch die Innenstadt an. Sowohl morgens um 09:30 Uhr, als auch Nachmittags wird der einstündige Rundgang für 7/5€ angeboten. Hierbei bekommt ihr auch praktische Tipps zu Essen, Einkaufen und vieles mehr. Um vorherige Anmeldung per E-Mail unter: info@nullkassel-marketing.de wird gebeten. 

Die menschliche Figur in ihrem Umraum 

Die menschliche Figur in ihrem Umraum ist der Schwerpunkt der 30-jährigen Tätigkeit des Künstlers Georg C. Wirnharter, geb. 1954 in Bayern. Rund 75 seiner großformatigen Ölbilder sind in einer Ausstellung im Bundessozialgericht zu sehen. Die Ausstellung geht noch bis September und hat Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr/Freitag bis 14 Uhr geöffnet.

Seite 1 von 7.39112345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close