Klassenausflug nach Kassel

Alina Weber lebt in Trier und ist heute mit ihrem Kunst-Leistungskurs nach Kassel gereist. Heute und morgen haben die Schülerinnen Zeit sich die documenta anzuschauen. Das meiste, dass sich Weber angeschaut hat, fand sie eher uninteressant, es seien aber auch ein paar Highlights dabei gewesen, zum Beispiel den Vorhang aus Rentier Schädeln von Máret Ánne Sara in der Neuen Neuen Galerie.

Konsumkritische Ausstellung im Interim 

Im KMMN, dem Ausstellungsraum im Interim am Kulturbahnhof, zeigen internationale Studierende der Kunsthochschule Kassel ihre aktuellen Arbeiten. Die Ausstellung „Little fish eat shit“ vereint Werke verschiedener Medien, die sich alle mit der Konsumgesellschaft auseinandergesetzt haben. Dominique Blomeyer und Ana Vera zeigen gerahmte Fotografien, aber auch Installationen und ein Video ist darunter. Die Ausstellung ist noch bis zum 22. August zu sehen. Geöffnet ist von 11 bis 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Lieblingskunstwerke: Blick in die documenta-Röhren

Foto: Deutschländer

In unserer Reihe „Lieblingskunstwerke der documenta“ widmen wir uns diesmal kreativen Kanälen für die Kunst: Die Röhren des irakisch-deutschen Installationskünstlers Hiwa K wirken von Weitem wie ein Teil einer Baustelle. Doch wir Kasseler durften schon vor der documenta beobachten, wie aus 20 Röhren heimelig anmutende Wohnräume wurden. Hier lest ihr den ganzen Artikel. Eine Übersicht über die documenta 14 und alles Aktuelle dazu gibt es hier auf Kassel Live.

Pokemon-Jagd unter Beuys-Eichen

Wenn ihr am Fuße der Beuys-Eichen vor dem Fridericianum eine Gruppe Menschen seht, die alle hektisch auf ihre Smartphones tippen, dann handelt es sich nicht um documenta-Besucher, sondern um „Pokemon Go“-Spieler. Hier kann man gegen das legendäre Pokemon „Latios“ kämpfen. Das kann allerding nur von einer Gruppe mit mindestens zehn Spielern besiegt werden. Hier ist der Sieg geglückt.

Was, wenn Andreas Temme nicht lügt?

NSU-Opfer: Halit Yozgat

Im Mittelpunkt eines documenta-Beitrags in der Neuen neuen Galerie steht der Mord an Halit Yozgat und die Rolle des früheren Verfassungsschützers Andreas Temme. Wir haben uns den Film „77sqm_9:26min“ angesehen und mit einem Ermittler der Kriminalpolizei darüber gesprochen. Was ist, wenn Temme tatsächlich die Wahrheit sagt? Hier erfahrt ihr mehr. Eine Übersicht über die documenta 14 und alles Aktuelle dazu gibt es hier auf Kassel Live.

Portrait mit Lametta

Wer sich schon gewundert hat, was es mit den im Wind wehenden Gold- und Silberfäden auf der Grünfläche vor dem Fridericianum auf sich hat, hier kommt die Auflösung: Yuriy Druzhkevych ist Fotograf und macht in einem Studio professionelle Portrait- und Bewerbungsfotos. Zur Zeit ist er aber jeden Sonntag auf dem Friedrichsplatz anzutreffen, wo er Passanten vor der Glitzerkulisse ablichtet. Das Foto verschickt er anschließend per Mail.

Auf der Kirmes spielt eure Musik

Während der Aktion „Zapfen für den guten Zweck“ am Stand der TGW Handballer auf der Wehlheider Kirmes kann man die Kinderdiabetesambulanz nicht nur mit dem Getränkekauf unterstützen. In der Hütte nebenan sorgen DJ Sascha und Moderator Carsten Gohlke von hr4 für den Sound dazu: Gegen eine Spende erfüllen die Beiden eure Musikwünsche. Die Aktion geht noch bis 19 Uhr.

Darum räumt die documenta Quietscheentchen am Küchengraben ab

Die documenta kennt kein Pardon, wenn es um das störungsfreie Wirken der Kunstwerke geht. Daher musste auch ein Quietscheentchen weichen: Seit Monaten ist es auf dem Küchengraben in der Karlsaue geschwommen – ganz in der Nähe der Klanginstallation von Ben Patterson. Nun wurde es von documenta-Mitarbeiter entfernt. Hier lest ihr die ganze Geschichte. Eine Übersicht über die documenta 14 und alles Aktuelle dazu gibt es hier auf Kassel Live.

Performance in der Brüderkirche 

In der Reihe „achtmal brüderkirche“ steht heute eine Musikperformance mit Lesungen  auf dem Programm. Töne entstehen aus Glasflaschen, Texte werden  u.a. von Hans Magnus Enzensberger, Marcel Proust, Dagmar Kraus und aus Bibel vorgetragen. Auf dem Foto sind alle Beteiligten versammelt. Von links: Markus Himmelmann, Ji-Youn Song, Benedikt Schuba, Gerhard Stäbler und Kunsun Shim. 

Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Zapfen für den guten Zweck

Trinken und damit anderen etwas gutes tun? Das geht in den nächsten zwei Stunden am Bierstand der Handballer der TG Wehlheiden auf der Wehlheider Kirmes. Hinter der Theke stehen dann Vertreter der Brauereien, Wirte aus Wehlheiden, aber auch die Zisselhoheiten. Alle Einnahmen in dieser Zeit – Getränke, aber auch Lohn – wird gespendet und kommt dem Verein „Hilfe“ der Kinderdiabetesambulanz des Klinikum Kassels und dem Jugendbereich der TGW Handballer zugute.

Seite 1 von 7.62412345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close